"Syrius" läuft bei Helsana auf HP-Hardware

23. September 2009, 09:12
  • rechenzentrum
  • hp
  • software
image

Im Rahmen des Projekts "Excelsior" migriert der Krankenversicherer Helsana zurzeit --http://www.

Im Rahmen des Projekts "Excelsior" migriert der Krankenversicherer Helsana zurzeit auf die Software-Plattform "Syrius" des Ostschweizer Herstellers Adcubum. Die Hardware dazu liefert HP, wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist.
Das Kernstück der Hardwareplattform bilden zwei "HP Superdome"-Rechner mit 12-Itanium-Prozessoren, ein weiterer Superdome am 'Disaster Recovery'-Standort sowie 13 virtualisierte Blades.
Der Entscheid für diese Plattform fiel laut der Mitteilung "nach intensiver Evaluation". Stark ins Gewicht fiel dabei die Entwicklungspartnerschaft von HP und Adcubum: Das Softwarehaus hat vor einem Jahr eine Itanium-basierte Referenzplattform von HP in Betrieb genommen, mit der es künftige Versionen der Versicherungssoftware Syrius testen wird. Neue Versionen der Software werden damit automatisch auf der HP-Plattform eingeführt. Die beiden Partner haben ein entsprechendes Kompetenzzentrum eröffnet. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022