Tech Data mit Jahresverlust - CEO: "In Europa Erwartungen übertroffen"

8. März 2007, 15:10
  • tech data
  • europa
  • distributor
  • geschäftszahlen
image

Der Distributor hat die Restrukturierungen in Europa abgeschlossen und will nun wieder profitabler werden.

Der Distributor hat die Restrukturierungen in Europa abgeschlossen und will nun wieder profitabler werden.
Tech Data konnte das per Ende Januar beendete vierte Quartal mit einem Gewinn von 36,1 Millionen Dollar abschliessen. Dies entspricht einer Steigerung um 22 Prozent verglichen mit dem Schlussquartal des Vorjahres (29,5 Millionen). Damals belasteten allerdings Restrukturierungs- und Consulting-Kosten in der Höhe von insgesamt 11,2 Millionen Dollar das Ergebnis. Das europäische Restrukturierungsprogramm ist seit dem vergangenen dritten Quartal abgeschlossen. Der Quartalsumsatz konnte im Jahresvergleich um 10,7 Prozent von 5,53 auf 6,12 Milliarden Dollar erhöht werden.
Operative Marge in Europa: 0,62 Prozent
CEO Robert Dutkowsky sagte, die Performance in Europa habe die Erwartungen übertroffen. Der Umsatzanteil der Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) im vierten Quartal betrug 59 Prozent. Er konnte im Jahresvergleich um 15 Prozent (währungsbereinigt allerdings nur um 5,2 Prozent) auf 3,6 Milliarden Dollar erhöht werden. Der Gewinn konnte im Jahresvergleich in Europa von 15,92 auf 22,26 Millionen Dollar erhöht werden. Die operative Marge stieg von 0,51 auf 0,62 Prozent. Auch hier muss festgehalten werden, dass die operative Marge vor einem Jahr wegen den Restrukturierungskosten schlechter aussah. Bereinigt betrug sie nämlich 0,87 Prozent.
Jahresverlust
Für das gesamte vergangene Geschäftsjahr wies der Distributor einen Verlust von 97 Millionen Dollar aus. Ein Jahr zuvor resultierte noch ein Plus von 26,6 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg um 4,7 Prozent von 20,5 auf 21,4 Milliarden Dollar. Der Umsatzanteil von Europa betrug 11,5 Milliarden Dollar, was einer währungsbereinigten Erhöhung um 1,5 Prozent entspricht.
Die Durchschnittsmarge von Tech Data für das gesamte abgelaufene Jahr sank von 4,99 auf 4,7 Prozent. Dies sei in erster Linie auf "Herausforderungen" in Europa zurückzuführen, teilte Tech Data mit. Für das laufende erste Quartal des neuen Geschäftsjahres erwartet der Disti Umsätze zwischen 5,2 und 5,35 Milliarden Dollar.
Zum Geschäftsgang von Tech Data in der Schweiz war heute nichts zu erfahren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022