Über vier Millionen Internet-User in der Schweiz

30. August 2006, 15:49
  • tessin
  • zug
image

Gemäss der neusten Studie der WEMF AG für Werbemedienforschung nutzen heute 4,16 Millionen Menschen in der Schweiz das Internet.

Gemäss der neusten Studie der WEMF AG für Werbemedienforschung nutzen heute 4,16 Millionen Menschen in der Schweiz das Internet. Das sind 71,8 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren. Für die Studie wurden zwischen Oktober 2005 und März 2006 12'125 Personen befragt. In diesem Zeitraum stieg die Zahl der User in der Schweiz um 100'000. In der Vorjahresperiode wurden 3,89 Millionen User gemessen.
Gemäss der Hochrechnung nutzen 3,51 Millionen Einwohner regelmässig das Internet, was einem Anteil von 60,6 Prozent an der Bevölkerung über 14 Jahren entspricht. Auch diese Zahl wächst im Vergleich zur Vorjahresperiode: Damals gingen noch 3,18 Millionen Personen regelmässig online. Regelmässig im Netz sind 69 Prozent der Männer und nur 52 Prozent der Frauen, obwohl der Anteil regelmässiger Userinnen innert Jahrsfrist um 11 Prozent stieg (jener der Männer um 8 Prozent).
Nach Regionen aufgeteilt ergibt sich folgendes Bild: In den Regionen Zug und Bündner Unterland haben je über 85 Prozent der Bevölkerung einen Internetzugang zu Hause oder am Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz. Im Kanton Jura hingegen kann man nicht viel mit dem Internet anfangen. Hier ist dieser Wert am tiefsten mit 68,6 Prozent. Im Kanton Tessin gibt es am meisten Leute, die das Internet nicht nutzen, nämlich noch ganze 37,6 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022
image

Zug hat Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung

Der Regierungsrat des Kantons hat dem Parlament 3 Interpellationen zum Stand der Digitalisierung beantwortet. Dort meint man, es könne mehr getan werden.

publiziert am 6.5.2022
image

Bechtle erhält Millionenauftrag des Kantons Zug

Der Kanton ersetzt Skype for Business mit Microsoft Teams. Die Lizenzen dafür werden separat ausgeschrieben. Praktisch zeitgleich hat Bechtle einen anderen grossen Auftrag erhalten.

aktualisiert am 8.4.2022
image

Auch eHealth Ticino und XAD sind EPD-ready

Zwei weitere Stammgemeinschaften haben die Zertifizierung in Sachen elektronische Patientendossier bestanden.

publiziert am 21.10.2021