Ueli Maurers Sicherheitsproblem

26. Januar 2015, 08:04
  • security
  • vbs
image

Der Verteidigungsminister weiss nicht, welche Risiken in der Führungsunterstützungsbasis (FUB) bestehen, welche die sensiblen militärischen Informationstechnologien betreibt und überwacht.

Der Verteidigungsminister weiss nicht, welche Risiken in der Führungsunterstützungsbasis (FUB) bestehen, welche die sensiblen militärischen Informationstechnologien betreibt und überwacht.
Eine interne Überprüfung des Verteidigungsdepartements (VBS) zeigt Nachholbedarf bei der Führungsunterstützungsbasis der Armee (FUB). Es bestehe die Gefahr, dass kritische Risiken nicht erkannt würden, heisst es in einem Schlussbericht.
Bei der FUB bestehe derzeit kein vollständiges und konsequentes Risikomanagement gemäss Bundesvorgaben, welches sämtliche operativen Tätigkeiten der FUB abdecke, steht in dem nicht sehr aktuellen, aber erst vor einer Woche im Internet veröffentlichten Bericht, über den die 'SonntagsZeitung' berichtete. Die FUB ist unter anderem aktiv in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie, Führungsinfrastruktur und elektronische Kriegsführung.
"Keine unbekannte Sicherheitslücke"
Das VBS betonte auf Anfrage, es gebe kein Sicherheitsproblem. "Aus dem Fehlen eines Informationssicherheits- und Datenschutzkonzeptes oder eines Sicherheitsberichts kann nicht auf bestehende Sicherheitslücken geschlossen werden", teilte das Departement in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Durch fehlende Konzepte habe es keine unbekannten Sicherheitslücken gegeben und es seien keine Schäden entstanden.
Die zwei im Bericht gemachten Verbesserungsvorschläge will die FUB nun aber angehen. So sollen erstens die Risiken vollständig erfasst werden und zweitens daraus Massnahmen zur Risikobewältigung abgeleitet werden. Umgesetzt werden sollen die Massnahmen bis Ende Juni 2015. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Bund beschafft zentrale Bug-Bounty-Plattform

Das NCSC leitet die künftigen Programme, Bug Bounty Switzerland liefert und verwaltet die Plattform.

publiziert am 3.8.2022
image

Elektronikhersteller Semikron meldet Cyberangriff

Der deutsche Spezialist für Leistungselektronik mit einer Niederlassung in Interlaken wurde mit Ransomware attackiert. Offenbar wurden auch Daten entwendet.

publiziert am 3.8.2022
image

VMware muss wieder ein böses Loch stopfen

Die Lücke hat den Bedrohungsgrad 9,8 von 10 auf der CVSS-Skala und betrifft mehrere VMware-Produkte.

publiziert am 3.8.2022