Umsatzsprung von Apple in Europa

20. Oktober 2009, 08:48
  • international
  • apple
  • iphone
  • geschäftszahlen
  • europa
image

Weltweit 7,4 Millionen iPhones verkauft.

Weltweit 7,4 Millionen iPhones verkauft.
Der Computerkonzern Apple hat auch im vierten Quartal vor allem dank dem Verkauf von 7,4 Millionen iPhones gute Zahlen präsentiert. Während der Umsatz um 24 Prozent von 7,9 auf 9,87 Milliarden Dollar wuchs, stieg der Gewinn um satte 47 Prozent von 1,14 auf 1,67 Milliarden Dollar. Die Bruttogewinnmarge des kalifornischen Unternehmens stieg von 34,7 auf 36,6 Prozent.
Den grössten Umsatzanstieg verzeichnete Apple in Europa. Hier stiegen die Verkäufe im Jahresvergleich um 45 Prozent von 1,72 auf 2,49 Milliarden Dollar. Aber auch in Amerika (+20%) und Japan (+36%) stiegen die Umsätze markant. Dem Transkript der Telefonkonferenz ist zu entnehmen, dass es in der Schweiz ein Wachstum in den mittleren 30er-Prozentsätzen gegeben hat.
Für das laufende Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 11,3 bis 11,6 Milliarden Dollar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022