Vollautomatische selbstfahrende Taxis in Peking unterwegs

4. Mai 2021, 14:53
  • innovation
  • robotik
  • china
  • baidu
image

Die Robotaxis des Konzerns Baidu sind eine kommerzielle Premiere in China.

Der chinesische Tech-Gigant Baidu hat seinen kostenpflichtigen fahrerlosen Taxidienst eingeführt und ist damit das erste Unternehmen, das autonomes Fahren in China kommerziell anbietet. Dies melden Medien.
Zum ersten Mal sitzt nun kein "Sicherheitsfahrer" hinter dem Steuer, stattdessen eine Aufsichtsperson auf dem Beifahrersitz, um bei eventuellen Notfällen eingreifen zu können.
Die Autos fahren via 5G-Netz und Fahrgäste verifizieren sich über ihr Smartphone und entsperren damit gleichzeitig die Tür. Sobald das System erkennt, dass der Sicherheitsgurt angelegt ist, beginnt die Fahrt.
Bis zu 10 Apollo-Robotaxis sind jetzt gleichzeitig in einem Gebiet von etwa 3 Quadratkilometern im Einsatz und nehmen Fahrgäste an 8 Haltestellen in einem Park im Westen Pekings auf und setzen sie dort ab. Als Taxi-Fahrgäste kommen nur Personen zwischen 18 und 60 Jahren in Frage.
Der Park soll auch als ein Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking dienen.
Baidu bietet nach Google die zweitgrösste Suchmaschine der Welt und gilt als ein führendes KI-Unternehmen. Der Konzern entwickelt seit 2017 eine eigene Plattform für autonomes Fahren namens "Apollo". Nach eigenen Angaben testete das Unternehmen seine autonomen Fahrzeuge bereits seit Oktober letzten Jahres in Gebieten wie Yizhuang, Haidian und in Peking.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Blockchain-Startup generiert 5 Millionen mit Token-Verkauf

Chain4Travel will auf einem Blockchain-basierten Netzwerk den Handel von Reiseprodukten ermöglichen. Beim ersten Tokenverkauf hat das Startup 5 Millionen Franken generiert.

publiziert am 29.9.2022
image

Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

publiziert am 27.9.2022
image

Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

publiziert am 26.9.2022