Rafel Botor wird CEO bei Erni

2. Dezember 2022, 10:19
image

Das Schweizer Softwareunternehmen Erni hat einen neuen Chef. Sein Vorgänger hat das Unternehmen schon im Mai verlassen.

Wie Rafael Botor auf seinem Linkedin-Profil mitteilt, wurde er per 1. Dezember zum neuen CEO der Erni Group ernannt. Kommuniziert und bestätigt ist das vom Unternehmen selbst allerdings noch nicht.
Zuvor arbeitete Erni als CEO der Firma Engineering ITS sowie als Länderchef Schweiz und Österreich von Hitachi Vantara.
Botors Vorgänger bei Erni, Andreas Gisler, hat die Gruppe bereits per Ende Mai 2022 verlassen, wie aus dessen Linkedin-Profil hervorgeht. Er leitete die Geschicke des Schweizer Software-Anbieters während fast 4,5 Jahren. Warum Gisler die Erni Gruppe verliess und wer die Geschäfte interimistisch führte, ist noch nicht bekannt.
Erni ist ein weltweit tägiges Unternehmen mit Hauptsitz in Baar und Niederlassungen in Deutschland, Slowakei, Spanien, Singapur, Philippinen und den USA. Weltweit sind über 800 Mitarbeitende für das Unternehmen tätig.

Loading

Mehr zum Thema

image

Logitech ernennt neuen COO

Das Unternehmen besetzt gleich zwei Posten neu: Prakash Arunundrum wird zum operativen Chef und Charles Boynton zum Finanzchef berufen.

publiziert am 31.1.2023
image

Commvault hat schon wieder einen neuen Schweiz-Chef

Nicolas Veltzé ist bereits für Österreich und Südosteuropa zuständig. Seine Vorgängerin war nur 4 Monate im Amt.

publiziert am 30.1.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Syndicom-Präsident Münger tritt zurück

Daniel Münger lässt sich Mitte Jahr pensionieren. Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin wird jetzt gesucht.

publiziert am 30.1.2023