So wenig Smartphone-Verkäufe wie zuletzt 2014

28. Oktober 2022 um 10:01
  • channel
  • marktzahlen
  • apple
  • samsung
  • smartphone
image
Foto: Robin Worrall / Unsplash

Ohne die guten Zahlen von Apple sähe die Bilanz noch katastrophaler aus.

In den letzten Jahren gingen die Absatzzahlen von Smartphones nur in eine Richtung: nach oben. Dieser Trend ist jetzt zu Ende, zumindest wenn es nach den Analysten von Counterpoint Research geht. Demzufolge sind die Smartphone-Verkäufe auf das Niveau von 2014 gefallen.
Gründe für die geringere Nachfrage sieht Counterpoint in der geopolitischen Krise zwischen China und den USA, im weltweiten Inflationsdruck, dem russischen Krieg in der Ukraine und in den Ängsten vor einer Rezession. Ausserdem würden Smartphones langlebiger und der technologische Fortschritt habe sich verlangsamt.
Einzig Apple hat es geschafft, wachsende Zahlen zu präsentieren. Im vergangenen Quartal steigerte der Konzern den Umsatz im Jahresvergleich um 8% auf 90,1 Milliarden Dollar. Unter dem Strich verbesserte sich der Gewinn von 20,55 auf 20,72 Milliarden. Das iPhone war dabei ein zentraler Treiber mit einem Umsatzplus von 38,9% auf 42,6 Milliarden Dollar.
Samsung als einer der grössten Konkurrenten Apples präsentierte zwar ein Wachstum im Vergleich mit dem vorangegangenen Quartal, aber im Jahresvergleich gingen die Smartphone-Auslieferungen um 8% zurück. Der Konzern verkündete kürzlich einen Wechsel an der Spitze.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024