Sunrise kauft Telekom-Sparte von EBL

1. September 2022, 10:35
  • telco
  • übernahme
  • sunrise
  • EBL
  • channel
image
Foto: Cytonn Photography / Unsplash

Die Genossenschaft Elektra Baselland hat die Telekom-Sparte an Sunrise verkauft. Der Verkauf erfolgt aufgrund strategischer Fokussierung seitens EBL.

Der Telekomkonzern Sunrise kauft der Genossenschaft Elektra Baselland (EBL) die Telekom-Sparte ab. Damit wechseln im nächsten Jahr rund 60'000 Kundinnen und Kunden des Sunrise-Netzpartners den Anbieter. Über die Konditionen des Deals wurde Stillschweigen vereinbart.
Der Verkauf erfolge im Zuge einer strategischen Fokussierung der EBL, wie beide Unternehmen mitteilten. Da EBL seit mehreren Jahren den Ausbau der Geschäftsbereiche mit erneuerbaren Energie- und Wärme-Produktion vorantreibe, habe sich die Genossenschaft zum Verkauf des Telekomgeschäfts entschieden.
Im August hätten sich die beiden Parteien nun über die Verkaufsmodalitäten geeinigt. Für die rund 60'000 bestehenden Kundinnen und Kunden der EBL ändere sich auf den Verkaufszeitpunkt per Januar 2023 nichts, heisst es weiter.
EBL ist den Angaben nach bereits seit 18 Jahren ein Netzpartner von Sunrise und selbst seit dem Jahr 2000 im Telekomgeschäft aktiv. Die Genossenschaft besitzt gemäss Mitteilung Telekomnetze in rund 200 Schweizer Gemeinden.

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande ein zweites RZ für seine Cloud-Dienste eröffnen. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

publiziert am 28.9.2022