Swiss Moonshot verliert den CEO

15. Februar 2024 um 13:49
image
Tom Buser.

Nach drei Jahren als CEO verlässt Tom Buser die Entwicklerfirma des KI-Chatbots Aiaibot.

Tom Buser nimmt seinen Abschied als CEO von Swiss Moonshot. Die Zürcher Firma entwickelt den KI-Chatbot Aiaibot. "Die Entscheidung, Aiaibot zu verlassen, fiel mir nicht leicht, aber ich bin überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte weitergeht", sagt Buser in einer Mitteilung.
Er stiess im September 2020 zur Polydata Group, zu der Swiss Moonshot gehört. Im Zuge des Wechsels übernahm Polydata alle Assets des Basler Beratungsunternehmens YukonDaylight, das Buser während 13 Jahren als Co-Gründer und Managing Partner geführt hatte. Er war bereits von 1997 bis 2007 CEO von Pidas, einem weiteren Unternehmen, das zur Polydata Group gehört.
Mit Busers Unterstützung sei es gelungen, das Unternehmen in die Gewinnzone zu führen und beachtliche Erfolge zu erzielen, schreibt Swiss Moonshot, darunter eine jährliche Umsatzsteigerung von über 50% und der Gewinn zahlreicher neuer Kunden. Ab sofort übernehmen Hans-Peter Uebersax, Co-Founder und bisheriger Chief Product Officer, und Ingo Steinkellner, bisheriger Chief Technology Officer, gemeinsam die Nachfolge in der Geschäftsführung.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Geschäftsführer Serge Frech geht weg von ICT-Berufsbildung

Der Verband hat bereits mit der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger begonnen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zürcher Sicher­heits­direktion sucht CISO

Im Rahmen einer Nach­folge­regelung ist die Sicher­heits­direktion des Kantons Zürich auf der Suche nach einer oder einem Informations­sicher­heits­beauftragten.

publiziert am 16.4.2024
image

Erstes deutsches Bundesland setzt einen KI-Beirat ein

In Sachsen soll sich ein Beirat für digitale Ethik mit dem Einsatz von KI befassen. Ein solcher sei "dringend notwendig", so die Landesregierung.

publiziert am 15.4.2024
image

CKW ernennt neuen Leiter des Netz-Bereichs

Thomas Reithofer verantwortete bisher den Geschäftsbereich Energie. Sein Vorgänger orientiert sich beruflich neu.

publiziert am 15.4.2024