Switch geht in die Romandie

3. Mai 2023 um 09:12
  • politik & wirtschaft
  • hochschule
  • switch
image
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Martin Vetterli, Präsident EPFL; Tom Kleiber, Managing Director Switch; Claudia Lienert, Head of Community Management Switch; Dr. Alexandre Gachet, Vize-Präsident des Stiftungsrats von Switch. Foto: Switch

Die Stiftung hat einen neuen Standort im Innovation Park Lausanne eröffnet. Der EPFL-Präsident freut sich.

Die Stiftung Switch möchte Hochschulen in der Westschweiz näher betreuen können und hat am 2. Mai eine Niederlassung im Innovation Park Lausanne eröffnet. Für Switch ist dies die erste Zweigniederlassung ausserhalb von Zürich.
Switch wurde 1987 gegründet und kümmerte sich vorerst vor allem um die internen Netzwerke von Schweizer Hochschulen und ihre Vernetzung untereinander. Mittlerweile bezeichnet sich die Stiftung als genereller "Digitalisierungspartner" der Schweizer Hochschulen und beschäftigt rund 140 Angestellte.
In der Romandie werde viel in Bildung, Forschung und Innovation investiert, so Switch. Wichtige Initiativen gebe es beispielsweise in den Bereichen Life-Science-Forschung, Data Science, IT-Sicherheit und Bildung. "Um unsere nationale Rolle im Hochschulsektor besser und glaubwürdiger wahrnehmen zu können, benötigen wir einen Standort in der Westschweiz. Die Nähe zur Community und der direkte Austausch mit ihr sind uns sehr wichtig", wird Tom Kleiber, Geschäftsführer von Switch, in der Mitteilung zur Standorteröffnung zitiert. Auch Martin Vetterli, Präsident der ETH Lausanne, begrüsst den Schritt: "Die Hochschulen in der Westschweiz freuen sich auf die verstärkte Zusammenarbeit mit Switch."
Das von Switch im Innovation Park gemietete Büro bietet Platz für bis zu 15 Mitarbeitende.
Eines der grossen aktuellen Betätigungsfelder von Switch ist IT-Security. Unter dem Titel #Security verfassen Expertinnen und Experten von Switch für Inside-it.ch regelmässig Kolumnen zu aktuellen Security-Themen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Nach SAP-Einführung braucht Gefängnis Burgdorf Haftplätze in Containern

Weil nach der ERP-Einführung manuelle Korrekturen nötig waren, stauten sich Pendenzen. Dies führt aktuell zu einer grossen Anzahl an Ersatzfreiheitsstrafen, für die aber der Platz fehlt.

publiziert am 4.7.2024
image

Swico fordert pragmatische KI-Regulierung

In einem Positionspapier zu Künstlicher Intelligenz fordert Swico, dass die Technologie nicht in einem eigenen Gesetz reguliert wird.

publiziert am 4.7.2024
image

Neuer Anlauf: Bern will Schul-IT für 22 Millionen Franken erneuern

Nach dem "Base4kids2"-Debakel startet die Stadt Bern einen neuen Versuch. Dieses Mal verzichte man auf Experimente, versichert eine der Verantwortlichen.

publiziert am 4.7.2024
image

Bevölkerung will nicht, dass Swisscom privatisiert wird

Die Privatisierung von Swisscom ist immer wieder Thema in der Politik. Eine Befragung von Syndicom zeigt, dass ein Verkauf des Telcos an der Urne derzeit aber keine Mehrheit finden würde.

publiziert am 4.7.2024