7 Millionen Franken für Ostschweizer SOC

26. Februar 2024 um 10:19
image
Säntis. Foto: Andreas Slotosch / Unsplash

Sechs Kantone beschaffen ein gemeinsames Security Operations Center von Swisscom. In den nächsten fünf Jahren ist der Telco für die Cybersicherheit zuständig.

Die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Schaffhausen, St. Gallen und Thurgau haben sich für die Beschaffung eines Security Operations Centers (SOCs) und der dazugehörigen IT-Services zusammengetan. Damit sollen die Resilienz der Kantone gegenüber Cyberangriffen gestärkt und gemeinsame Synergien genutzt werden.
Der Auftrag dafür wurde an Swisscom vergeben. Das Unternehmen konnte sich gegen sechs weitere Mitbewerber durchsetzen. Für insgesamt 7,1 Millionen Franken wird der Telco in den nächsten fünf Jahren Security-as-a-Service für die beteiligten Kantone bereitstellen. Dabei beinhaltet der Gesamtpreis auch sämtliche Optionen, die in der Ausschreibung gefragt waren.
Begründet wurde die Vergabe damit, dass das Angebot von Swisscom die Anforderungen umfassend erfüllte und sich "hinsichtlich sämtlicher Bewertungskriterien als das Beste" erwies. Die Offerte "überzeugte mit dem preislich günstigsten Angebot, mit konzeptionell und methodisch fundiert dargelegten Lösungsansätzen sowie einer überzeugenden Lösungspräsentation."
Belegt wird dies mit der Auswertung der Zuschlagskriterien. Dort hat Swisscom mit 933 von 1000 erzielbaren Punkten mit Abstand den Spitzen­platz eingenommen. So hat die Regierung des Kantons St. Gallen mit der Zustimmung der beteiligten Kantone den Zuschlag erteilt.
Möchten Sie uns unterstützen?
Inside IT steht für unabhängigen und qualitativ hochwertigen Journalismus. Unsere Inhalte sind kostenlos verfügbar und bleiben dies auch weiterhin. Umso mehr würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit und unsere Recherchen mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen. Vielen Dank!
Jetzt unterstützen



Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Zürcher Sicher­heits­direktion sucht CISO

Im Rahmen einer Nach­folge­regelung ist die Sicher­heits­direktion des Kantons Zürich auf der Suche nach einer oder einem Informations­sicher­heits­beauftragten.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024