ABB eröffnet Innovations-Campus in Österreich

11. Juli 2022, 14:51
image
Im österreichischen ABB-Zentrum sollen Automatisierungslösungen entstehen. Foto: ABB

Der neue Campus dient ABB als Forschungs- und Bildungszentrum. Gearbeitet wird an Maschinen- und Fabrikautomation, KI und Software-Lösungen.

Der Schweizer Konzern ABB hat im oberösterreichischen Eggelsberg, am Sitz von B&R, einen neuen Innovations- und Bildungscampus eröffnet. B&R wurde 2017 von ABB übernommen und ist das globale Zentrum für Maschinen- und Fabrikautomation des Unternehmens.
"Innovation ist seit mehr als 130 Jahren fest in der DNA von ABB verankert. Unsere Division B&R ist ein echter Innovations-Hotspot für den Wandel hin zu einer stärker automatisierten Fertigung", sagt Björn Rosengren, CEO von ABB.
Mit dem neuen Campus erweitert sich die Gesamtfläche des B&R Headquarters auf mehr als 100'000 Quadratmeter. Derzeit arbeiten bei B&R rund 2400 Personen. Bis zu 1000 zusätzliche Hightech-Arbeitsplätze sollen nun entstehen, schreibt ABB. Auf dem neuen Campus sollen Innovationen rund um künstliche Intelligenz, Maschinen- und Fabrikautomation für unterschiedliche Branchen entwickelt werden. Im Campus soll eng mit internationalen Kunden sowie Unternehmen und Startups aus der Region zusammengearbeitet werden, schreibt ABB. Zudem sollen im Campus bis zu 4000 Menschen jährlich weitergebildet werden. Dazu kooperiere B&R mit mehreren Hochschulen. Geplant sei ausserdem, am Campus eine duale Hochschulausbildung aufzubauen.
Insgesamt habe ABB 100 Millionen Euro in den Ausbau des B&R-Sitzes investiert, teilt das Unternehmen weiter mit. Die ABB-Kunden würden mit Robotik und Automation auf die globalen Arbeitskräfte- und Lieferengpässe reagieren, ergänzt Sami Atiya, Leiter des ABB-Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation. Das potenzielle Marktvolumen für Maschinen- und Fabrikautomation weltweit wird laut ABB derzeit auf 20 Milliarden Dollar pro Jahr geschätzt und soll bis zum Jahr 2030 auf 31 Milliarden Dollar jährlich ansteigen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Elektroflugzeug E-Sling hebt ab

Das von ETH-​Studierenden entwickelte vierplätzige E-Flugzeug ist zum ersten Mal abgehoben. Am Projekt wurde im Innovationspark in Dübendorf gearbeitet.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022 1