Apple baut seinen zentralen Europa-Standort aus

27. April 2022, 14:35
  • technologien
  • vendor
  • künstliche intelligenz
  • apple
image
Campus in Cork. Foto: Apple

Im irischen Cork sollen neu Apple-Produkte getestet werden. Auch das KI-Team wächst.

Ende 2020 feierte der Apple-Campus in Cork seinen 40. Geburtstag. Was 1980 mit einer Produktionsstätte und 60 Mitarbeitenden begann, ist stetig gewachsen. Heute arbeiten über 6000 Mitarbeitende am grössten europäischen Apple-Standort. Und es sollen noch mehr werden.
Apple will den Campus um ein neues Testlabor erweitern. Dort sollen künftig neue Produkte auf Haltbarkeit und Leistung getestet werden. Es ist weltweit erst die dritte solche Einrichtung des Konzerns und die erste in Europa. Ingenieure und Techniker werden eine Reihe von Hightech-Geräten wie CT-Scanner und Elektronenmikroskope verwenden, um Produkte zu analysieren.
Laut dem 'Irish Examiner' hat Apple mehrere Millionen Euro in den Ausbau investiert. "Der Fokus dieser Einrichtung liegt darauf, das beste Produkt, die beste Haltbarkeit und Leistung sicherzustellen, und das Laborteam hier wird die gesamte Produktpalette von Apple testen und analysieren", sagte Cathy Kearney, Vice President of European Operations von Apple, der Zeitung.
2019 hat Apple in Cork auch ein Team für Künstliche Intelligenz und Machine Learning gegründet. Dieses sei seither auf über 680 Mitarbeitenden angewachsen, so Kearney. "Es ist ein Team mit über 20 Nationalitäten und einer grossen Vielfalt an Erfahrungen."

Loading

Mehr zum Thema

image

Github macht KI-Tool Copilot breit verfügbar

Mit Hilfe von KI soll Entwicklern die tägliche Arbeit erleichtert werden. Copilot ist nun als Erweiterung für gängige Editoren allgemein verfügbar.

publiziert am 24.6.2022
image

Netflix bestätigt Partner-Suche für Werbung

Der Streaming-Anbieter will einen "einfachen Markteintritt" in das Geschäfts­feld und sein Werbe­angebot anschliessend weiterentwickeln.

publiziert am 24.6.2022
image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022 1