Bald kommt die E-Vignette

25. Juli 2023 um 12:14
  • politik & wirtschaft
  • bund
  • transport
  • e-government
image
Foto: Jose De Queiroz / Unsplash

Ab dem 1. August 2023 ist die elektronische Vignette erhältlich. Verkauft wird sie auf einem Portal des Zolls.

Die klassische Klebevignette wird am 1. August 2023 durch eine elektronische Form ergänzt, wie der Bund schon im Juni mitteilte. Nutzerinnen und Nutzer können somit beim nächsten Bezug wählen, welche Form sie möchten. Eine Vignette kostet 40 Franken und ist für das jeweilige Kalenderjahr gültig.
Fahrerinnen und Fahrer können sie über das "Via Portal" des BAZG kaufen. Für den Kauf sind lediglich 3 Informationen notwendig: Fahrzeugkategorie, Zulassungsland und Kontrollschild. Die Eröffnung eines Benutzerkontos und die Eingabe von Informationen zu Personen (Kaufende oder Lenkende) sind nicht erforderlich.
Der Bund nennt einige Vorteile, die die E-Vignette bietet. Während die Klebevignette an das Fahrzeug gebunden ist, ist die E-Vignette mit dem Kontrollschild verknüpft. Sie kann zeit- und ortsunabhängig gekauft werden und für Wechselschilder wird nur noch eine E-Vignette benötigt, anstatt wie bisher für jedes Fahrzeug eine eigene Klebevignette, heisst es in einer Mitteilung. Weiter muss keine neue Vignette bezogen werden, wenn im Verlauf des Jahres ein neues Fahrzeug gekauft wird, sofern das gleiche Kontrollschild benutzt wird. Ebenso entfällt eine Neubeschaffung im Falle eines Scheibenbruchs.
Mit der freiwillig aktivierbaren Option "öffentlich einsehbar" via Online-Portal, kann man überprüfen, ob für ein entsprechendes Kontrollschild bereits eine gültige E-Vignette vorliegt. Dies sei vor allem dann nützlich, wenn ein Fahrzeug von mehreren Personen genutzt wird, wie beispielsweise bei Mietfahrzeugen oder Carsharing, so der Bund.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Digitalisierungs-Gesetz scheitert im Zuger Parlament

Das sogenannte Pilotprojektgesetz wurde wuchtig abgelehnt. Der Kantonsrat hatte Datenschutz-Bedenken, der Vorschlag der Regierung sei "ein Chaos".

publiziert am 11.4.2024
image

AWS muss wegen Patentverletzungen halbe Milliarde Dollar zahlen

Der Hyperscaler hat einen Patentprozess um Datenspeicher-Technologien verloren.

publiziert am 11.4.2024
image

Horizon: Bundesrat nimmt 650 Millionen Franken in die Hand

Wie in den letzten Jahren finanziert der Bund Forschende in der Schweiz direkt, die beim EU-Förderprogramm mitmachen wollen. Ziel ist aber, bald wieder voll assoziiert zu sein.

publiziert am 10.4.2024
image

Bafin rügt Julius Bär wegen mangelhaften IT-Prozessen

Der deutsche Ableger der Schweizer Bank muss bei der Risikosteuerung nachbessern, ordnet die Finanzaufsicht an. Dies betrifft auch IT-Prozesse.

publiziert am 10.4.2024