Bundesrat genehmigt neue Strategie Digitale Schweiz

19. Dezember 2022 um 10:27
image
Foto: Andreas Fischinger / Unsplash

Die Regierung hat einer Anpassung der Digitalstrategie zugestimmt und zum ersten Mal überhaupt jährlich wechselnde Fokusthemen definiert.

Der Bundesrat hat eine neue Strategie Digitale Schweiz verabschiedet. Mit dem Unterfangen, das für die Bundesverwaltung verbindlich ist, werden die Leitlinien für die digitale Transformation in der Schweiz gesetzt. Mit den Änderungen sei unter anderem die Struktur der digitalen Dachstrategie vereinfacht worden, um eine bessere Vergleichbarkeit mit dem Digital Kompass der EU zu gewährleisten, schreibt der Bundesrat in seinem Bericht (PDF). Weiter seien auch die Erfahrungen aus der Covid-19-Pandemie ergänzt und jährlich wechselnde Fokusthemen mit aufgenommen worden, heisst es in einer Mitteilung zu den Anpassungen.
Eine besonders hohe Priorität für das Jahr 2023 soll auf "digitalisierungs­freund­liches Recht, Digitalisierung im Gesundheitsbereich und digitale Souveränität" gelegt werden. Zu all diesen Themen soll der Bereich Digitale Transformation und IKT-Lenkung (DTI) der Bundeskanzlei entsprechende Treffen unter dem Vorsitz des jeweils federführenden Departementes organisieren. Zudem soll es eine jährliche Berichterstattung über den Stand der Strategieumsetzung in Form eines Monitoringberichts geben.
Die aktualisierte Strategie habe zwei wesentliche Funktionen: Zum einen soll anhand der Wirkungsbereiche "Bildung und Kompetenzen, Sicherheit und Vertrauen, Rahmenbedingungen, Infrastruktur, digitale Behördenleistungen" eine strukturierte Übersicht über den Stand der staatlichen Tätigkeiten geschaffen werden. Zum anderen sollen mit den neuen Fokusthemen gezielt Schwerpunkte in der Regierung gesetzt werden. Der Bereich DTI der Bundeskanzlei soll künftig die Erarbeitung und die Umsetzung der Strategie in Zusammenarbeit mit Kantonen, Organisationen und Unternehmen koordinieren.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Swico fordert pragmatische KI-Regulierung

In einem Positionspapier zu Künstlicher Intelligenz fordert Swico, dass die Technologie nicht in einem eigenen Gesetz reguliert wird.

publiziert am 4.7.2024
image

Bevölkerung will nicht, dass Swisscom privatisiert wird

Die Privatisierung ist immer wieder Thema in der Politik. Eine Befragung von Syndicom zeigt, dass ein Verkauf des Telcos an der Urne derzeit aber keine Mehrheit finden würde.

publiziert am 4.7.2024
image

Luzerner Justiz schafft Papierakten ab

Mit dem Programm DJ28 soll das Justizwesen im Kanton Luzern digitalisiert werden. Zuerst braucht es dafür aber eine E-ID sowie die notwendigen Rechtsgrundlagen.

publiziert am 4.7.2024
image

Hochwasser legte Server von 30 Gemeinden lahm

Bei den Überschwemmungen im Wallis wurde auch der IT-Dienst­leister T2i in Mitleidenschaft gezogen. Der Keller der Firma in Siders wurde überflutet.

publiziert am 3.7.2024 2