Cisco stellt Hyperflex-HCI-Plattform ein

14. September 2023 um 12:43
  • technologien
  • Hardware-Vendor
  • Cisco
image
Foto: Philipp Pedersens / Wikipedia

Statt der eigenen Software will Cisco für Hyperconverged Infrastructure in Zukunft die Plattform von Nutanix verwenden

Cisco hat angekündigt, dass sein Hyperflex-Produktebereich im kommenden Jahr eingestellt wird. Kunden können noch bis zum 24. März 2024 Hyperflex-Hardware bestellen, die letzten Lieferungen sollen bis zum 10. Juni 2024 abgeschlossen sein.
Cisco hat Hyperflex im März 2016 lanciert, konnte aber im Konkurrenzkampf mit den grössten Rivalen Nutanix, HPE oder VMware im HCI-Bereich keine ernsthaften Marktanteile erobern. Im März hat Cisco eine strategische Partnerschaft mit Nutanix angekündigt. In Zukunft will der Netzwerkriese bei HCI-Kunden den Einsatz von Nutanix-Software auf seiner eigenen Hardware pushen. Cisco will auch selbst Cisco/Nutanix-Systeme vertreiben.
Bestehende Hyperflex-Kunden sollen noch 5 Jahre lang beziehungsweise bis zum Ende ihrer Vertragslaufzeit Support sowie Updates und Patches für ihre Software erhalten. Für Kunden, die VMware ESXi auf Hyperflex verwenden, könnte die Situation aber kompliziert werden. Cisco will nur noch Releases bis ESXi 8.0 auf Hyperflex unterstützen, spätere Releases wie 8.5 oder 9 aber nicht mehr.
Weitere Details kann man Ciscos FAQs zur Einstellung der Hyperflex-Produktlinie entnehmen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

Meta gibt seinen Slack-Konkurrenten Workplace auf

Einst hegte der US-Konzern grosse Pläne für den Kollaborationsdienst, in zwei Jahren ist aber Schluss. Meta will sich auf KI und das Metaverse fokussieren.

publiziert am 15.5.2024
image

Noch mehr Daten von Dell gestohlen

Dell ist von einem grossen Data Breach betroffen. Jetzt behauptet der verantwortliche Hacker, auch noch ein anderes System geknackt zu haben.

publiziert am 15.5.2024
image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024