Schweden testet die E-Krona

21. Februar 2020, 11:08
  • fintech
  • finanzindustrie
  • blockchain
  • emea
image

Die Schwedische Zentralbank beginnt einen einjährigen Pilotversuch mit einer Blockchain-basierten Währung.

Sveriges Riksbank starte den Test für "eine technische Lösung der E-Krona", schreibt die Schwedische Zentralbank in einer Mitteilung. Zusammen mit Accenture werde bis Februar 2021 ein Pilotprojekt durchgeführt.
Seit 2017 arbeitet die Zentralbank am Projekt E-Krona, einer Lösung für eine "Central Bank Digital Currency" (CBDC). Ziel des nun gestarteten Versuchs sei es, "in einer isolierten Testumgebung eine digitale Krone zu schaffen, die einfach und benutzerfreundlich ist". Die technische Umsetzung basiere auf einer Blockchain-Lösung und der Corda-Plattform der Firma R3.
Die Testumgebung werde in zwei Ebenen strukturiert sein, heisste es in der Mitteilung. In der ersten Stufe werde die Riksbank E-Kronen an Teilnehmer eines E-Krona-Netzwerks, wie zum Beispiel Banken, ausgeben. In der zweiten Stufe würden die Teilnehmer die E-Kronen an die Endbenutzer verteilen.
Die Zusammenarbeit mit Accenture ende per Februar 2021, könne aber als Option für weitere Entwicklungen über maximal sieben Jahre verlängert werden."Bei einer Erweiterung des E-Krona-Pilotprojekts können zusätzliche Dienstleistungen wie automatische Einzahlungen oder Überweisungen als Beispiele für Dienstleistungen untersucht werden, welche die Netzwerkteilnehmer in Zukunft entwickeln und anbieten könnten."
Es gebe aber derzeit keine Entscheidung über die Ausgabe einer E-Krona, betont die Zentralbank. Auch nicht darüber, welche Technologie für eine E-Krona verwendet werden könnte. "Der Hauptzweck des Pilotprojekts besteht für die Riksbank darin, ihre Kenntnisse über eine digitale Zentralbank-Krone zu erweitern", so die Mitteilung.

Loading

Mehr zum Thema

image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022
image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022