Schweizer Polizei warnt vor neuer Emotet-Kampagne

6. Januar 2021 um 16:20
  • security
  • schweiz
  • channel
image

Der berüchtigte Trojaner Emotet ist zurück und dies mit einer überzeugenden Masche.

Die Schweiz ist Ziel einer breit angelegten Malware-Kampagne. Die Polizei warnt vor Mails, die anscheinend von offiziellen Organisationen wie Banken oder der Polizei stammen und ein Passwort für eine Zip-Datei enthalten. Ein gezipptes Office-Dokument enthält ausführbare Makros und beim Öffnen wird der PC mit dem Trojaner Emotet infiziert.
"Wird das Office Dokument geöffnet, so versuchen die Betrüger den Benutzer zu täuschen der Ausführung der Makros zuzustimmen, indem sie vorgeben, das Dokument sei mit einer anderen Windows-, Office-, Android-Version erstellt worden und müsse zuerst umgewandelt werden", erläutert die Kantonspolizei Zürich.
Es sind bereits mehrere Sicherheitsorganisationen von der Malware-Attacke betroffen, so beispielsweise die Kantonspolizei Bern, wie die Konferenz der Kantonalen Polizeikommandanten (KKPKS) mitteilte.
Bei vielen dieser Mails handelt es sich um wirklich verschickte Mails, die den Kriminellen in die Hände gefallen sind und nun durch sie erneut verschickt werden, wie die Kantonspolizei Zürich auf cybercrimepolice.ch schreibt.
Das Comeback von Emotet überrascht nicht, letzten Oktober hatten das US-Ministerium für Innere Sicherheit und die CISA ausdrücklich davor gewarnt.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024