EZB testet Cyber-Widerstandsfähigkeit von Banken

3. Januar 2024 um 13:11
image
Foto: Mika Baumeister / Unsplash

Die Europäische Zentralbank (EZB) will herausfinden, wie Banken auf einen Cyberangriff reagieren und wie sie ihren Geschäftsbetrieb wiederherstellen.

"Im Stresstestszenario verursacht ein erfolgreicher Cyberangriff Störungen im Tagesgeschäft der Banken. So testen die Banken ihre Massnahmen, die bei einem Cyberangriff und zur Wiederherstellung des Geschäftsbetriebs vorgesehen sind", teilte die Europäische Zentralbank (EZB) mit. "Anschliessend beurteilt die Aufsicht, inwieweit die Banken mit einem solchen Szenario umgehen können."

Vertiefte Prüfung bei 28 Geldhäusern

Bei 109 direkt beaufsichtigten Geldhäusern wird 2024 "ein Stresstest zur Cyberresilienz durchgeführt". Damit prüft die EZB, wie die Banken auf einen Cyberangriff reagieren und wie sie ihren Geschäftsbetrieb wiederherstellen.
28 Institute werden nach EZB-Angaben im Zuge des Tests eingehender unter die Lupe genommen. Sie müssen zusätzliche Informationen dazu bereitstellen, wie sie mit dem simulierten Cyberangriff umgegangen sind. Diese Stichprobe umfasse Banken mit verschiedenen Geschäftsmodellen aus diversen geografischen Gebieten, teilte die EZB mit. So solle "ein aussagekräftiges Bild des Bankensystems im Euroraum gewonnen" werden.
Schweizer Banken zählen laut einer EZB-Liste, die insgesamt 113 Häuser umfasst, nicht dazu.

Zuletzt wieder mehr Cyberattacken

Genau hinschauen will die EZB dort, wo Banken IT-Prozesse an Drittanbieter übergeben um Geld zu sparen, wie Anneli Tuominen, die dem Aufsichtsgremium der EZB-Bankenaufsicht angehört, im November angekündigt hatte: "Das geht nicht unbedingt mit gutem Risikomanagement einher." IT- oder Cloud-Anbieter seien "sicherlich ein Thema, mit dem wir uns eingehender beschäftigen müssen".
Die Bankenaufseher hatten sich von der zuletzt zunehmenden Zahl an Angriffen auf IT-Systeme von Banken alarmiert gezeigt. Bislang habe es zwar keinen so schwerwiegenden Angriff gegeben, dass einzelne Institute oder gar das gesamte Bankensystem destabilisiert worden wäre, hatte Tuominen im November gesagt. Doch sie warnte: "Eine erfolgreiche Attacke ist jederzeit möglich."
Die Ergebnisse der Stresstests will die EZB-Bankenaufsicht im Sommer veröffentlichen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Samsung erhält Milliarden für Bau einer US-Chipfabrik

Der südkoreanische Konzern will neue Standorte für Entwicklung und Fertigung in den USA bauen und erhält dafür Subventionen in Milliardenhöhe.

publiziert am 15.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Wo sich der Grossteil der Cybercrime-Aktivitäten abspielt

Eine Forschungsarbeit der Universität Oxford zeigt die globalen Cybercrime-Hotspots. Dies soll dem privaten wie öffentlichen Sektor helfen, Ressourcen gezielt einzusetzen.

publiziert am 12.4.2024