Gemeinsames Portal von Kanton Aargau und Gemeinden

24. März 2022, 15:43
image
Postkarte aus Würenlos

Unternehmen sowie Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Aargau und 167 zugehörige Gemeinden können Behördendienstleistungen über nur eine Website nutzen.

"Ein Modellbeispiel für die Zusammenarbeit von Kanton und Gemeinden", nennen der Aargauer Regierungsrat Markus Dieth und Patrick Gosteli, Präsident der Aargauer Gemeindeammänner-Vereinigung, ein neu lanciertes Portal. Behördendienstleistungen des Kantons und 167 von 200 zugehörigen Gemeinden sollen fortan über die Plattform zugänglich gemacht werden.
Mit dem neuen "Smart Service Portal" sollen Bestätigungen, Bewilligungen oder Gesuche für Fristerstreckungen bei der Steuererklärung, Zivilstandsänderungen, Einlösung von Fahrzeugen oder Durchführung von Veranstaltungen bequem online ersucht werden können.
Zwar hätten Kanton und Gemeinden schon bisher über digitale Angebote verfügt, jedoch sei Einwohnerinnen und Einwohnern bis dato nicht immer klar gewesen, wo welche Dienstleistung zu beziehen sei. Das neue Portal ändere dies jetzt und sei neu die einzige Anlaufstelle für 90% der Einwohnerinnen und Einwohner des Aargaus.
Das Angebot ist ab sofort verfügbar und kann wahlweise direkt oder über die Websites der mitmachenden Gemeinden genutzt werden, teilt der Kanton Aargau mit. In den nächsten Jahren soll das Portal fortlaufend ausgebaut und optimiert werden.
Auch wenn es noch dauert, bis alle Gemeinden ihre eigenen "Online-Schalter" aufs neue Portal migriert haben, ist der Aargau weiter als andere Kantone. So hat man im Thurgau erst angekündigt, die Zusammenarbeit zwischen Kanton und Gemeinden intensivieren zu wollen, und in Nid- und Obwalden ist man bei der Ausarbeitung einer gemeinsamen Informatikstrategie vorerst gescheitert: Es waren nicht genügend Gemeinden einverstanden. In Zürich läuft das Projekt Egovpartner, bei dem 156 von 162 Gemeinden mitmachen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Deepfakes von Vitali Klitschko sorgen für Aufregung

Mehrere europäische Politikerinnen und Politiker haben mit einem falschen Vitali Klitschko telefoniert. Manche haben die Deepfakes durchschaut, andere nicht.

publiziert am 27.6.2022
image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022