Google sperrt Mitarbeitenden das Internet

20. Juli 2023 um 14:44
image
Foto: Discover Savsat / Unsplash

Um die Risiken von Cyberangriffen einzugrenzen, wirbt Google bei seinen Angestellten für ein Pilotprogramm. Sie sollen ohne Internetzugang arbeiten.

Google hat ein Pilotprojekt gestartet, bei dem einige Mitarbeitende an ihren Desktop-Geräten über keinen Internetzugang mehr verfügen. Ursprünglich sollte die Restriktion für mehr als 2500 Mitarbeitende gelten, schreibt 'CNBC'. Aufgrund von unterschiedlichen Rückmeldungen wurde den betroffenen Personen aber die Möglichkeit zu geben, sich gegen eine Teilnahme zu entscheiden.
Zusätzlich wurde das Programm auch für Freiwillige geöffnet. Bei Ange­stell­ten, die am Projekt teilnehmen, wird der Internetzugang – mit Ausnahme der internen Tools und Google-eigenen Websites wie Google Drive und Gmail – deaktiviert. Für diejenigen Mitarbeitenden, die das Internet zwingend für ihre berufliche Tätigkeit benötigen, gibt es Ausnahmen, so das Unternehmen.
Darüber hinaus wird für bestimmte Angestellte der Root-Zugang blockiert. So will der Konzern verhindern, dass administrative Befehle ausgeführt oder bösartige Software installiert werden kann. Mit dem Pilotprojekt will man so das Risiko von Cyberangriffen verringern, heisst es in internen Dokumenten von Google.

Google im Visier von Cyberkriminellen

"Googler sind häufige Ziele von Angriffen", heisst es in der Be­schrei­bung des Projekts, die von 'CNBC' eingesehen wurde. Wenn Geräte von Mitarbeitenden kompromittiert werden, könnten die Angreifer möglicher­weise auf Nutzerdaten und Infrastrukturcode zugreifen, schreibt Google dort. Dies könne zur Eskalation eines Sicher­heits­vorfalls führen.
Durch die Abschaltung der Internetzugänge soll sichergestellt werden, dass Angreifer nicht einfach beliebigen Code aus der Ferne ausführen oder Daten abgreifen können. "Die Gewährleistung der Sicherheit unserer Produkte und Nutzer ist eine unserer obersten Prioritäten", sagte ein Google-Sprecher gegenüber 'CNBC'. "Wir suchen regelmässig nach Lösungen, um unsere internen Systeme gegen bösartige Angriffe zu schützen."

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024
image

HWZ ernennt Sunnie Groeneveld zur Institutsleiterin

Das Institut für Digital Business der Hochschule für Wirtschaft Zürich erhält eine neue Leiterin. Manuel P. Nappo verlässt die HWZ.

publiziert am 15.5.2024 1
image

SAP-Mitgründer Hasso Plattner tritt ab

Nach über 20 Jahren als Verwaltungsratsvorsitzender des ERP-Giganten gibt der Mitgründer seine Macht ab.

publiziert am 15.5.2024
image

Netrics beruft Head of Cyber Security Services

Thomas Grau verantwortet seit dem 1. Mai den strategischen Aufbau des Cyber-Security-Portfolios der Netrics Gruppe.

publiziert am 15.5.2024