Intel schluckt Chiphersteller Tower für 5,4 Milliarden Dollar

15. Februar 2022 um 10:54
image
Bild: Tower Semiconductor / CC BY-SA 4.0

Mit dem Zukauf könnte Intel seine Fertigungskapazitäten um 7 Standorte ausbauen.

Chipgigant Intel will den israelischen Halbleiter-Hersteller Tower Semiconductor übernehmen. Der Kaufpreis summiert sich bei einem Preis von 53 Dollar pro Aktie auf voraussichtlich rund 5,4 Milliarden US-Dollar, wie Intel mitteilte. Intel beabsichtigt nach eigenen Angaben, die Übernahme mit Barmitteln zu finanzieren.
Die Unternehmen hoffen auf einen Abschluss der Transaktion binnen zwölf Monaten, wobei die Zustimmung von Towers Aktionären und den Aufsichtsbehörden noch aussteht. Zuvor hatte das 'Wall Street Journal' über die bevorstehende Übernahme berichtet.
Intel will mit der Übernahme seine Fertigungskapazitäten ausbauen. Tower betreibt 7 Produktionsstätten, davon je 2 in den USA und Israel sowie 3 in Zusammenarbeit mit Panasonic Semiconductor Solutions in Japan, und kann so einen wichtigen Beitrag leisten. Kommt der Deal zustande, verbessert Intel seine Position gegenüber dem taiwanesischen Marktführer TSMC.
Weltweit sind die Produktionskapazitäten von Elektronikchips in vielen Bereichen auch wegen hoher Nachfrage knapp, Chiphersteller und Auftragsfertiger investieren daher verstärkt in den Ausbau ihrer Anlagen. Intel will bis 2025 20 Milliarden Dollar investieren, um in den USA 2 neue Chipfabriken zu eröffnen. Auch in Europa will der Hersteller ein neues Werk eröffnen und sucht dafür noch einen geeigneten Standort.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Swiss Marketplace Group kauft Moneyland

Der Online-Vergleichsdienst gehört neu zur Swiss Marketplace Group. Alle Mitarbeitenden werden übernommen und die Marke soll erhalten bleiben.

publiziert am 2.7.2024
image

Aargau verlangt für Aufrüstung auf 5G nachträgliche Baugesuche

Die Forderung des Kantons geht auf ein Bundesgerichtsurteil zurück. Entsprechende Gesuche werden in den kommenden Wochen auch andernorts fällig.

publiziert am 2.7.2024
image

Aargau spart bei der Informations­sicherheit

Der Aargauer Regierungsrat will die Cybersicherheit im Kanton für mehrere Millionen verbessern. Einer bürgerlichen Mehrheit im Parlament kostet das aber zu viel.

publiziert am 2.7.2024
image

Zürich will Steuererklärungen für Firmen digitalisieren

Beim kantonalen Steueramt soll dank einer digitalen Deklaration für juristische Personen weniger Papier anfallen. Der traditionelle Weg bleibt aber erhalten.

publiziert am 2.7.2024