Neuer Steuerungsausschuss Cyberstrategie steht

7. Juni 2024 um 14:12
  • security
  • e-government
  • bund
image
Maja Bundt. Foto: APG|SGA

Das Gremium soll die Nationale Cyberstrategie prüfen und weiterentwickeln. Maya Bundt übernimmt das Präsidium.

Der Bundesrat hat am 5. April 2023 die neue Nationale Cyberstrategie (NCS) gutgeheissen und dabei auch beschlossen, dass analog zu den früheren Strategien wiederum ein Steuerungsausschuss für die Strategie eingesetzt werden soll.
Der Ausschuss soll die strategische Grundlagenarbeit für die NCS übernehmen. Zu seinen konkreten Aufgaben gehört es, die NCS mindestens alle fünf Jahre zu überprüfen, bei ihrer Weiterentwicklung mitzuwirken und Anpassungsvorschläge zuhanden des Bundesrates erarbeiten. In Absprache mit den in der NCS aufgeführten Akteuren soll er zudem die Prioritäten und Zeitpläne für die Umsetzung der Massnahmen der NCS festsetzen und dem Bundesrat, den Kantonen und der Öffentlichkeit jährlich Bericht über die Umsetzung der NCS erstatten.
Die Wahl der Mitglieder des Ausschusses lag beim VBS, das jetzt seine Zusammensetzung bekannt gegeben hat.
Präsidentin wird Maja Bundt. Die ETH-Absolventin arbeitete ab 2003 in verschiedenen Management-Positionen bei Swiss Re, zuletzt als Cyber Practice Leader. Gegenwärtig ist sie im Verwaltungsrat des Cyber Peace Institute sowie Verwaltungsrätin verschiedener Unternehmen, darunter Baloise, APG|SGA und Valiant.

Wirtschaft und Wissenschaft im Ausschuss vertreten

Die weiteren Mitglieder des Ausschusses setzen sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zusammen. Die Vertreter der Wirtschaft sind Christian Grasser, Geschäftsführer des Telco-Verbands Asut, Sandra Tobler, CEO Futurae Technologies und Eric Nicolas, CEO Wisestratedge. Anliegen der Zivilgesellschaft sollen der Cybersecurity-Ingenieur Christian Folini und Charlotte Lindsey-Curtet, Direktorin für öffentliche Politik beim Cyber Peace Institute, einbringen.
Hinzu kommen als Vertreter der Wissenschaft Myriam Dunn Cavelty, stellvertretende Leiterin für Forschung und Lehre am Center for Security Studies (CSS) der ETH Zürich und Marcel Freyschmidt, Doktorand am Institut für Versicherungswissenschaften an der Universität St. Gallen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Aargau verlangt für Aufrüstung auf 5G nachträgliche Baugesuche

Die Forderung des Kantons geht auf ein Bundesgerichtsurteil zurück. Entsprechende Gesuche werden in den kommenden Wochen auch andernorts fällig.

publiziert am 2.7.2024
image

Aargau spart bei der Informations­sicherheit

Der Aargauer Regierungsrat will die Cybersicherheit im Kanton für mehrere Millionen verbessern. Einer bürgerlichen Mehrheit im Parlament kostet das aber zu viel.

publiziert am 2.7.2024
image

Zürich will Steuererklärungen für Firmen digitalisieren

Beim kantonalen Steueramt soll dank einer digitalen Deklaration für juristische Personen weniger Papier anfallen. Der traditionelle Weg bleibt aber erhalten.

publiziert am 2.7.2024
image

Luzern schickt E-Gov-Projekt "Objekt.lu" in die Vernehmlassung

Die Regierung des Kantons will eine zentrale Datendrehscheibe für das Objektwesen schaffen.

publiziert am 2.7.2024