Adeon erweitert Geschäftsleitung

10. März 2020, 09:15
  • channel
  • people & jobs
  • reorg
  • management
  • it-anbieter
image

Der ECM- und DMS-Spezialist schafft den neuen Bereich Solutions. Als Leiter rückt Andreas Kradolfer in die Geschäftsleitung.

Der auf Enterprise-Content- und Dokumenten-Management spezialisierte Dienstleister Adeon gibt eine Erweiterung der Geschäftsleitung bekannt. Ausserdem wurde laut einer Mitteilung die Organisationsstruktur angepasst.
Per 1. April 2020 sei der Bereich Services – mit Consulting/Projektleitung, Systems Engineering und Professional Services – ausschliesslich für das Neu- und Bestandskundengeschäft zuständig. Dabei würden Lösungen im Zentrum stehen, die multiplizierbar seien.
Vom operativen Tagesgeschäft losgelöst sei der neu geschaffene Solutions-Bereich für die Entwicklung neuer Lösungen zuständig. Die Leitung des Bereichs übernimmt Andreas Kradolfer, der bereits seit über zehn Jahren für Adeon tätig ist. Gleichzeitig wird er in die Geschäftsleitung des Unternehmens berufen.
Wie weiter aus der Mitteilung hervorgeht, will das Unternehmen mit Hauptsitz in Altendorf SZ in die Standorte Bern und Vaduz investieren. Ziel sei es, dezentral zu wachsen. Eigenen Angaben zufolge beschäftigt Adeon an den drei Standorten 40 Mitarbeitende. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022