Anapaya erschliesst mit der SCION-Technologie Luxemburg

23. November 2021, 15:27
image

Nach Schweizer Telcos arbeitet das Zürcher Unternehmen nun auch mit dem luxemburgischen Telekomanbieter Telindus zusammen. Davon sollen Finanzinstitute profitieren.

Telindus, ein grosser B2B-Telekom- und ICT-Anbieter Luxemburgs, arbeite ab sofort mit dem SCION-Anbieter Anapaya zusammen, heisst es in einer Mitteilung. Damit werde Telindus das erste Unternehmen sein, der eine SCION-Architektur in Luxemburg zur Verfügung stelle und damit seinen Kunden eine verbesserte Netzwerkflexibilität, Kontrolle und Zuverlässigkeit biete.
Anapaya ist ein kommerzieller Anbieter der SCION-Technologie ("Scalability, Control, and Isolation On Next-Generation Networks"). Das an der ETH Zürich entwickelte Protokoll bietet Route Control, Fehlerisolierung und soll die Sicherheit und Stabilität von Netzwerken erhöhen. In den vergangenen Monaten hatte Anapaya bereits eine Zusammenarbeit mit den Schweizer Telcos Sunrise und Swisscom bekannt gegeben.
Telindus werde mit Unterstützung von Anapaya die ersten Verbindungen in Luxemburg mit SCION aufbauen, so die Mitteilung weiter. Darüber hinaus könnten sich durch diese Zusammenarbeit Finanzinstitute in Luxemburg und der Schweiz nun über SCION verbinden, dieselbe Technologie, die das neue Schweizer Finanznetzwerk (SSFN) antreibt.
"Diese strategische Zusammenarbeit mit Telindus ist ein grosser Meilenstein für uns, da wir unsere Netzwerkfähigkeiten ausserhalb der Schweiz weiter ausbauen und unsere international tätigen Kunden in der Finanzindustrie besser bedienen können", erklärt Anapaya-CEO Martin Bosshardt.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Software-Schmiede Magnolia geht an deutschen Investor Genui

Der Basler Anbieter von Content-Management-Systemen hat einen neuen Besitzer gefunden. Mit zusätzlichem Kapital soll das internationale Wachstum von Magnolia angetrieben werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022