Avaloq kehrt Thalwil den Rücken

22. September 2009, 11:52
  • rechenzentrum
  • avaloq
image

Der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq Evolution bereitet ein Jahr nach der Eröffnung des Standorts in Thalwil schon wieder den Wegzug der dort stationierten 100 Angestellten vor.

Der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq Evolution bereitet ein Jahr nach der Eröffnung des Standorts in Thalwil schon wieder den Wegzug der dort stationierten 100 Angestellten vor. Erst im Dezember des vergangenen Jahres hatte Avaloq die Bereiche Marketing und Sales von Zürich-Manegg ins ehemalige Unisys-Gebäude, heute "Golden View", im Thalwiler Industriequartier Böni verlegt.
Wie einem Bericht der 'Zürichsee-Zeitung' zu entnehmen ist, hat der Entscheid nichts mit der anhaltenden Wirtschaftskrise zu tun. Die Schliessung der Zweigniederlassung soll denn auch keinen Stellenabbau zur Folge haben. Wie Unternehmenssprecherin Natasja Sommer zu inside-channels.ch sagt, konnte Avaloq zusammen mit einer Investorengruppe vor kurzem eine Liegenschaft in Zürich erwerben. Mittelfristig wolle man in Zürich eine Art Campus aufbauen. Der Wegzug der 100 Mitarbeitenden aus Thalwil sollte bis 2011 abgeschlossen sein. (mim)
(Interessenbindung: Avaloq ist als "Sponsor" ein Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Vantage will RZ in Winterthur weiter ausbauen

Das Baugesuch für den letzten Ausbauschritt ist eingereicht worden. Noch offen ist, wann es losgeht.

publiziert am 20.12.2022