Baselbieter Gymnasien erhalten neues Fach Informatik

16. Januar 2020, 15:47
  • bildung
  • ausbildung
image

Nun ist das nötige Geld dafür gesprochen.

Ab dem Schuljahr 2021/22 wird an den Gymnasien des Kantons Basel-Landschaft Informatik als obligatorisches Fach eingeführt. Der Baselbieter Landrat hat einen Kredit von 950'000 Franken pro Jahr einstimmig gutgeheissen.
Mit Informatik als obligatorisches Fach setzt der Kanton Basel-Landschaft den entsprechenden Beschluss der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) um. Die Baselbieter Regierung nahm in Absprache mit dem Bildungsrat drei Lektionen zusätzlich in die Stundentafel der Gymnasien auf; eine vierte Lektion soll kompensiert werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022
image

Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns Verantwortliche, die nach Erklärungen suchen.

aktualisiert am 28.9.2022
image

Das sind die besten ICT-Lehrlinge der Schweiz

"Sie gehören zur Elite der Schweizer Berufsbildung", sagte Bundesrat Guy Parmelin an der Preisverleihung der Berufsmeisterschaften Swiss Skills 2022.

publiziert am 12.9.2022