Blackberry-Ausfall dauert an

11. Oktober 2011, 15:38
  • schweiz
  • swisscom
  • blackberry
image

Das im Business-Umfeld vermehrt vom iPhone bedrängte Smartphone Blackberry kämpft seit gestern mit Ausfällen.

Das im Business-Umfeld vermehrt vom iPhone bedrängte Smartphone Blackberry kämpft seit gestern mit Ausfällen. Betroffen sind Nutzer aus den Regionen Europa, Naher Osten, Afrika, Inden, Brasilien, Chile und Argentinien. Auch heute gab es Störungen beim Chatdienst Blackberry Messenger und beim mobilen Surfen. Nutzer können zum Teil Mails weder empfangen noch senden. Offenbar sind auch die Dienste der bei RIM-Kunden stehenden Blackberry-Server (BES, Blackberry Enterprise Services) gestört, wie 'heise' berichtet.
Der Blackberry-Hersteller RIM entschuldigte. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023