Camuso wird Chef von Axians und Actemium

9. Dezember 2019, 13:58
  • people & jobs
image

Vinci Energies gibt seinen Schweizer ICT- und Automatisierungstöchtern eine gemeinsame Leitung.

Vinci Energies gibt seinen Schweizer ICT- und Automatisierungstöchtern eine gemeinsame Leitung.
Der französische Konzern Vinci Energies gibt seinen unter der Marke Axians segelnden Schweizer ICT-Töchtern sowie dem Elektro- und Automatisierungstechnik-Unternehmen Actemium einen gemeinsamen Chef. Für den Job ausgesucht wurde der Chef von T-Systems Schweiz, Stefano Camuso. Er wird seinen neuen Job am 1. Februar übernehmen. Damit wird er der oberste Chef von 930 Mitarbeitenden und laut Vinci verantwortlich für rund 300 Millionen Franken Umsatz.
Zu den Axians-Unternehmen gehören gegenwärtig Axians IT&T (Software für die öffentliche Hand), Axians GNS (Cloud- und andere ICT-Services), Axians Redtoo (IT-Lösungen und -Beratung) sowie Axians Schweiz (ehemals Etavis, Funk- und Festnetzinfrastruktur, ICT-Projektleitungen). Insgesamt beschäftigen diese Unternehmen laut Vinci 700 Mitarbeitende, verteilt auf 20 Standorte, und machten 2018 230 Millionen Franken Umsatz. Actemium hat 200 Mitarbeitende an sechs Standorten und erzielte 35 Millionen Franken Umsatz.
Änderungen in der Geschäftsführung der einzelnen Unternehmen seien trotz der Zusammenführung unter gemeinsamer Leitung nicht vorgesehen, erklärte uns Beat Thoma, Sprecher von Axians Schweiz, auf Anfrage.
Laut Vinci Energies steigt die Nachfrage nach integrierten Lösungen in Bereichen wie Digitale Transformation, IoT, Kommunikations-Infrastruktur, Cyber Security und Managed Services. Dies sei der Grund für die Zusammenführung der Unternehmen im gleichen Managementbereich. "Vinci Energies Schweiz agiert hier in sehr wichtigen, dynamischen Märkten", sagt dazu Reinhard Schlemmer, Mitglied der Geschäftsleitung von Vinci Energies. "Durch die Zusammenführung unseres ICT- und Automatisierungsgeschäfts in einem Management-Bereich stellen wir uns zukunftsfähig auf, um in den Themen IT- und Telekommunikations-Infrastruktur, Digitale Transformation und Industrietechnik weiter zu wachsen. Auch die internationale Zusammenarbeit mit Axians und Actemium in anderen Ländern werden wir weiter ausbauen."
Stefano Camuso war ab Mai 2017.
Bis 2004 arbeitete Camuso als Project Manager bei Softlab und Procedo. 2004 stiess er zu EMC, zunächst als Operational Manager in der Technology Solution Group. Kurz darauf stieg er zum Director Sales auf und wurde Mitglied der Geschäftsleitung. 2012 übernahm Camuso als Managing Director die Leitung von EMC Schweiz. Von August 2015 bis April 2017 war er als Director Global Accounts Europe bei Avaya angestellt. (hjm)
(Korrektur 11.12.) Wie Beat Thoma, Marketingleiter bei Axians Schweiz, nachträglich gegenüber inside-channels.ch präzisierte, gehören Axians IT&T sowie Axians Ruf nicht zum Bereich "ICT und Automation", den Camuso in Zukunft leiten wird. Sie bleiben im Bereich "Public", der weiterhin von Urs Röthlisberger geleitet wird.
Zum Bereich "ICT und Automation" gehören also nur Axians GNS, Axians redtoo, Axians Schweiz und die Unternehmen von Actemium in der Schweiz.

Loading

Mehr zum Thema

image

Über 11'600 offene IT-Stellen in der Schweiz

Im 2. Quartal 2022 suchte der IT-Sektor dringend nach Fachleuten. Allein Swisscom schrieb 351 Stellen aus.

publiziert am 1.7.2022
image

Jelmoli braucht einen neuen IT-Chef

Der Head of IT wird das traditionsreiche Schweizer Modehaus verlassen. Den Nachfolger des noch amtierenden Sandro Canneori erwartet ein Unternehmen "in der spannenden Digitalisierungsphase".

publiziert am 30.6.2022
image

Gobugfree holt Security-Experten als Berater

Der ehemalige CISO der TX Group und der Mitgründer von Bug-Bounty-Switzerland sollen das Jungunternehmen beim Wachstum unterstützen.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz hat Nachfolger für Channelchef Thomas Winter bestimmt

Andrew Reid übernimmt definitiv die 40-köpfige Abteilung für das Business mit den rund 4500 Partnern in der Schweiz. An der Organisation ändert sich nichts.

publiziert am 30.6.2022