Cisco bezahlt Set-Top-Box-Hersteller aus der Portokasse

3. November 2009, 14:23
  • telco
  • cisco
  • übernahme
image

Cisco Systems hat erneut eine Übernahme bekannt gegeben.

Cisco Systems hat erneut eine Übernahme bekannt gegeben. Der Netzwerkriese aus dem kalifornischen Silicon Valley will die Set-Top-Box-Sparte des chinesischen Unternehmens DVN kaufen.
Cisco hat damit seit Anfang Oktober vier Übernahmen angekündigt – im Gesamtwert von rund 6,2 Milliarden Dollar. Der Kaufpreis für das Set-Top-Box-Business von DVN beträgt insgesamt 44,5 Millionen Franken. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Citrix-Tibco-Merger: Netscaler wird wieder unabhängiger

Das Gleiche scheint auch für Jaspersoft, Ibi und Sharefile zu gelten.

publiziert am 4.10.2022
image

Liip übernimmt Digitalagentur Nothing

Sämtliche Mitarbeitenden und die Kundschaft werden von Liip übernommen, aber Nothing-Gründer Bastiaan van Rooden kümmert sich künftig um ein eigenes Projekt.

publiziert am 4.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022