Connectis vor einem spannenden Jahr

17. Februar 2012, 15:12
  • sunrise
  • geschäftszahlen
image

Der Netzwerk-Dienstleister Connectis hat letztes Jahr nach eigenen Angaben 76 Millionen Franken umgesetzt, 6 Prozent mehr als 2010.

Der Netzwerk-Dienstleister Connectis hat letztes Jahr nach eigenen Angaben 76 Millionen Franken umgesetzt, 6 Prozent mehr als 2010. Dies obwohl die Firma letztes Jahr unter der neuen Führung von Tom Kleiber umgebaut, respektive "strategisch neu ausgerichtet" wurde, wie es in einer Medienmitteilung heisst.
Connectis hat letztes Jahr den Unified-Communications-Spezialisten Grouptec übernommen, ist aber auch aus einigen Geschäftsfeldern ausgestiegen. So hat der Dienstleister das Business mit physischer Gebäudesicherung aufgegeben und ist auch aus dem FTTH-Business mit LG Ericsson wieder ausgestiegen, wie Connectis-Chef Tom Kleiber auf Anfrage sagte. Zudem hat Connectis die Zahl der Lösungen im Portfolio reduziert.
2012 wird für Connectis wie auch für Kleiber ein sehr spannendes Jahr. Einerseits wird man sehen, ob der bisherige Partner mit der Übernahme von Nextiraone nicht doch zu einem harten Konkurrenten wird zusammengelegt werden. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022
image

Oracle wächst dank Cerner-Übernahme kräftig

Das US-Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 18%. Der Gewinn bleibt aber hinter den Erwartungen zurück.

publiziert am 13.9.2022