Dänischer Nearshore-Spezialist Ciklum expandiert in die Schweiz

8. Februar 2010 um 10:08
  • cloud
image

Collanos-Gründer Franco Dal Molin übernimmt Geschäftsleitung

Collanos-Gründer Franco Dal Molin übernimmt Geschäftsleitung
Der auf Nearshore-Softwareentwicklung spezialisierte dänische IT-Outsourcer Ciklum expandiert in die Schweiz und hat Anfang Februar in Zürich seine Büros bezogen. Der 42-jährige Franco Dal Molin (Foto) wird als Country Manager für das Schweizer Geschäft verantwortlich sein.
Die 2002 gegründete Ciklum beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 800 Spezialisten in rund 100 Kundenteams. Der Outsourcer rekrutiert und betreibt dedizierte Entwicklungsteams in der Ukraine für die ganze oder teilweise Verlagerung der Softwareentwicklung. Diese Teams arbeiten ausschliesslich für einen Kunden und werden direkt gemanagt, heisst es in einer Mitteilung. Ausserdem übernehme Ciklum auch die klassische projektorientierte Realisierung von ausgelagerten IT-Projekten.
Der als Country-Manager eingesetzte Dal Molin ist bereits lange in der IT-Industrie tätig. Die von ihm gegründete und vier Jahre geleitete Object Solutions verkaufte er Ende 1997 und war danach unter anderem bei Miracle tätig. Zuletzt gründete Dal Molin den Kollaborations-Software-Hersteller Collanos und amtete dort während sieben Jahren als CTO. Er bleibt weiterhin als Verwaltungsratspräsident für den Software-Anbieter tätig. Seinen Posten als CTO wird Dal Molin "bis auf weiteres" ad-interim weiter behalten, wie er gegenüber inside-channels.ch präzisierte. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023
image

AWS wächst deutlich schwächer als im Vorjahr

Amazon-CEO Andy Jassy lässt sich aber nicht beeindrucken, er hofft auf Künstliche Intelligenz. Und auch der härteste Konkurrent wuchs weniger stark.

publiziert am 4.8.2023
image

"SAP muss exorbitante Preiserhöhungen zurücknehmen"

Die SAP-Anwendergruppe kritisiert die Cloud-Drängelei und eine "180-Grad-Wende" beim ERP-Konzern. Wir haben beim Schweizer DSAG-Vorstand Jean-Claude Flury nachgefragt.

publiziert am 3.8.2023 3
image

SAP erhöht Preise für Wartung

Der ERP-Anbieter verlangt bald mehr für die Softwarewartung. Dies erhöht den Druck auf Kunden, in die Cloud zu wechseln, kritisiert die DSAG.

publiziert am 2.8.2023