Dell profitiert von Server- und Storage-Erfolgen

31. August 2007, 08:35
image

Dell scheint bei seinem versuchten "Turnaround" (von "nicht mehr ganz so profitabel" zu "wieder sehr profitabel") einen Schritt weiter gekommen zu sein.

Dell scheint bei seinem versuchten "Turnaround" (von "nicht mehr ganz so profitabel" zu "wieder sehr profitabel") einen Schritt weiter gekommen zu sein. Gemäss gerade veröffentlichten vorläufigen Bilanzzahlen zum zweiten Quartal seines Geschäftsjahrs wuchs der Umsatz des Konzerns verglichen mit dem gleichen Quartal im Vorjahr um 4,8 Prozent auf 14,77 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn machte einen Sprung um 46 Prozent auf 733 Millionen Dollar. Mit diesen Ergebnissen übertraf Dell die Erwartungen der Wall-Street-Analysten.
Das Umsatzwachstum stammte zu einem grossen Teil aus den margenträchtigeren Bereichen Server und Storage, was einen Teil des Gewinnsprungs erklärt. Dell machte im zweiten Quartal 1,6 Milliarden Dollar Umsatz mit Servern und 600 Millionen Umsatz mit Storage-Systemen, was einen Anstieg um 14 beziehungsweise 20 Prozent bedeutet.
Ein weiterer Faktor waren die stark sinkenden Komponentenpreise, welche die Herstellungskosten für Dell senkten. Dell erklärte allerdings, dass sich der Preiszerfall bei den Komponenten in der zweiten Hälfte des Jahres verlangsamen könnte. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Darkweb-Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023
image

Ukraine will bei IT-Security stärker mit der NATO zusammenarbeiten

Das von Russland angegriffene Land will offizieller Partner des "Joint Center for Advanced Technologies in Cyber Defense" der Nato werden. Andere Länder könnten davon profitieren.

publiziert am 25.1.2023