Deutscher SAP-Kunde will Rechnung nicht zahlen

21. Januar 2008, 17:11
  • business-software
  • sap
image

Zwischen SAP und einem seiner deutschen Kunden, der bekannten Baumarktkette Hornbach, scheint es Knatsch zu geben.

Zwischen SAP und einem seiner deutschen Kunden, der bekannten Baumarktkette Hornbach, scheint es Knatsch zu geben. Der 'Südwestrundfunk SWR' berichtet, dass Hornbach aufgrund von "zahlreichen Mängeln der SAP-Software" eine SAP-Einführung abgebrochen habe. Nun habe Hornbach eine beim Landgericht Düsseldorf Klage gegen SAP mit einem Streitwert von 700'000 Euro eingereicht. (Hornbach soll allerdings, wie 'SWR' aufgrund von unbestätigten Informationen schreibt, SAP schon mehr als mehr als 30 Millionen Euro bezhalt haben.)
Wie 'Heise.de' präzisiert, bestätigte ein Sprecher des Landgerichts, dass Hornbach schon Ende April eine sogenannte "negative Feststellungsklage" eingereicht habe bei der es um 708'000 Euro gehe – Hornbach glaubt, dass SAP Forderungen in dieser Höhe zu Unrecht erhoben habe. Die SAP-Einführung, für die sich Hornbach 2002 entschied, sei gemäss SAP einige Monate nach der im Frühjahr 2005 begonnenen Installation gestoppt worden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023