Domain .org ist nicht mehr non-Profit

21. November 2019, 13:54
  • international
  • verkauf
image

Eine Website mit der Domain-Endung .org ist traditionell ein Anzeichen dafür, dass sie einer Non-Profit-Organisation gehört. Die Domain wurde bisher auch von einer Non-Profit-Organisation verwaltet, der zur Internet Society (ISOC) gehörenden Public Interest Registry (PIR).

Nun allerdings hat die ISOC diese Registry verkauft, und zwar an das erst kürzlich gegründete private Investmentunternehmen Ethos Capital. Naturgemäss ist ein Investmentunternehmen an Profiten interessiert. In der Pressemitteilung der ISOC zum Verkauf wird die PIR zwar noch als Non-Profit-Unternehmen bezeichnet. Aber gemäss 'The Register' hat PIR bestätigt, dass sie infolge des Verkaufs auch den Non-Profit-Status aufgeben werde.
Die PIR könnte beispielsweise durch eine Erhöhung der Preise für die .org-Domains versuchen, nun Gewinne einzufahren. Die Preiserhöhungen könnten recht empfindlich ausfallen, weil die Internetbehörde ICANN in diesem Juni beschlossen hat, die bisherige Preisobergrenze für diese Domains für mindestens die kommenden zehn Jahre abzuschaffen.
Laut Andrew Sullivan, dem CEO der ISOC, gibt die Transaktion der ISOC die notwendigen Ressourcen, um ihre Mission fortzuführen, dass Internet "offener, zugänglicher und sicherer" zu machen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Lieferkette bremst auch Tesla

Laut Firmengründer Elon Musk sind die Lieferkettenprobleme noch nicht ausgestanden. Tesla streicht bis zu 3,5% der Stellen.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022