E2E Bridge kann nun weitere Modell-Sprachen direkt ausführen

11. Dezember 2007, 16:13
  • technologien
image

Der Basler Software-Entwickler E2E hat sein Kernprodukt, E2E Bridge, um weitere Versionen ergänzt.

Der Basler Software-Entwickler E2E hat sein Kernprodukt, E2E Bridge, um weitere Versionen ergänzt. Vereinfacht gesagt, kann man mit der Plattform von E2E in Modell-Sprachen wie UML definierte Prozesse direkt in Code ausführen lassen. Man setzt die Plattform von E2E für die Integration verschiedener Software-Komponenten ein.
Neu gibt es nun "E2E Bridge 4.0 for Advanced SOA", mit der sich neben UML (Unified Modeling Language) auch andere Modell-Sprachen direkt umsetzen lassen. E2E nennt insbesonders BPMN (Business Process Modeling Notation) und EPK (Ereignisgesteuerte Prozessorkette) des E2E-Partners IDS Scheer.
E2E wurde 1996 in Basel gegründet und nennt heute Kunden wie Antalis, Compudata, die deutsche Post, Intrum Justitia, der Handelskonzern DKSH und UBS. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022