Edorex befördert Robert Benetik zum CEO

25. Mai 2016, 14:23
  • people & jobs
image

Das Softwareunternehmen Edorex Informatik verabschiedet sich nach elf Jahren von Markus Troxler.

Das Softwareunternehmen Edorex Informatik verabschiedet sich nach elf Jahren von Markus Troxler. Der bisherige CEO verlasse das Unternehmen Ende August, heisst es in einer Mitteilung. Bereits zum 1. Juni 2016 werde Robert Benetik die Geschäftsleitung übernehmen, der seit Ende 2014 als Verkaufsberater und in der Geschäftsentwicklung bei Edorex arbeite, wie es weiter heisst.
Der 50-jährige Benetik war vor seinem Wechsel zu Edorex unter anderem für die Swisscom tätig, wie er zu inside-channels.ch sagte. Er sei Vater von zwei Kindern, habe Innovationsmagement studiert und halte einen IMBA-Abschluss. Benetik soll Edorex mit seinen derzeit 50 Angestellten "noch stärker" auf Inventarsysteme wie die Telekommunikation und das Internet of Things, auf CRM-Lösungen sowie Apps zur Prozessoptimierung und das Database-Consulting fokussieren, so die Meldung weiter. Edorex ist inzwischen 35 Jahre alt und beschäftig derzeit nach eigenen Angaben rund 50 Mitarbeiter in Ostermundingen.
Zum Abgang Troxler heisst es kurz, dass er sich "einer neuen Geschäftstätigkeit widmen" werde. Ihm stünden diverse Optionen offen, doch was er genau machen wird, sei derzeit noch offen, sagte uns Benetik. Troxler werde auch seinen Sitz im Verwaltungsrat aufgeben, wo hingegen Benetik als Delegierter Einsitz nehmen werde. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022
image

Wie fanden Sie inside-it.ch im Jahr 2022?

Jetzt wollen wir mal zuhören, statt rausposaunen: Was haben wir heuer gut, was schlecht gemacht? Wir laden zum Jahresrückblick.

publiziert am 29.11.2022