Ein iPad für alle Baselbieter Sekundarschüler

10. August 2020 um 14:15
  • schweiz
  • e-government
  • apple
  • beschaffung
image

Insgesamt sollen knapp 10'000 iPads verteilt werden.

Die Schülerinnen und Schüler der 1. Sekundarschulklassen des Kantons Basel Land haben erstmals ein iPad als persönliches Arbeitsinstrument erhalten. Wenn alle drei Klassen der Sekundarstufe I voll ausgerüstet sind werden rund 9700 der Tablets von Apple im Einsatz stehen.
Ziel des Einsatzes der iPads im Unterricht sei die Umsetzung neuer Lern- und Lehrformen sowie die Unterstützung der Anwender- und Medienkompetenz bei den Schülerinnen und Schülern, teilte die Baselbieter Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (BKSD) mit. Die Anschaffungskosten bis ins Jahr 2022/2023 belaufen sich auf 4,8 Millionen Franken.
In einer Pilotphase von 2017 bis 2019 seien Tablets verschiedener Anbieter getestet worden, heisst es weiter. 2019 beschloss die Regierung, auf das iPad von Apple zu setzen. Es sei stabil im Betrieb, einfach in der Handhabung und biete qualitativ gute und für den Unterricht wichtige Komponenten, schreibt die BKSD. Ausserdem sei eine Vielzahl, speziell auf die Schule ausgerichtete Apps verfügbar.

Wachsende Schülerzahlen

Das iPad in Empfang nehmen konnten 2866 Schülerinnen und Schüler, die neu in die Sekundarschule eintraten. Insgesamt weist der Kanton im Schuljahr 2020/2021 8413 Sekundarschülerinnen und -schüler aus, 367 mehr als noch im Vorjahr.

Loading

Mehr zum Thema

image

Beim VBS bleiben Meldungen zu Sicher­heits­ver­letzungen liegen

Ein Bericht deckt Mängel im Information-Security-Management des VBS auf. Schulungen und ein neues zentrales Tool sollen Besserungen bringen.

publiziert am 4.3.2024
image

EU-Parlament beschliesst Online-Ausweis

Das Parlament hat der eIDAS-Verordnung endgültig grünes Licht gegeben. Damit ist der Weg für eine EU Digital Identity Wallet geebnet.

publiziert am 1.3.2024
image

Luzerner Regierung gibt grünes Licht für kantonale E-ID

Gedacht ist das Angebot als Übergangslösung, bis die staatliche E-ID verfügbar ist. Ausserdem führt der Kanton das Behördenlogin "Agov" ein.

publiziert am 1.3.2024 1
image

Neue Details zum Webseiten-Debakel in Schaffhausen

Beim Projekt für den Relaunch der Website des Kantons Schaffhausen ging einiges schief. Ein neuer Bericht spricht von "Informations­manipulationen".

publiziert am 1.3.2024 1