Elca nun mit 400 Angestellten

30. Januar 2007, 11:12
  • technologien
  • elca
  • f&e
  • software
image

Der Schweizer Softwareentwickler, Consulter und Systemintegrator Elca ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen.

Der Schweizer Softwareentwickler, Consulter und Systemintegrator Elca ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. 1998 hatte Elca noch 150 Angestellte, 2001 waren es bereits 300 und nun wurde gerade die Grenze von 400 Mitarbeitenden erreicht, wie das Unternehmen heute mitteilte.
Das traditionsreiche Softwareunternehmen Elca hat seine Wurzeln in der Romandie – Electro-Calcul, wie es anfangs hiess, wurde 1968 von Ingenieuren, die beim Bau des Computer-Kotrollzentrums des Grand-Dixence-Staudamms dabei waren, gegründet. Seit Jahren ist Elca aber auch in der Deutschschweiz präsent. Die Zürcher Niederlassung feiert gerade ihr 15-jähriges Jubiläum. Hier arbeiten mittlerweile etwas über 80 Elca-Leute. Die weiteren Elca-Niederlassungen befinden sich in Genf, Bern, London, Paris und Ho-Chi-Minh-Stadt (Offshore-Entwicklung). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

Drohnenschwarm erledigt Bauarbeiten und Reparaturen

In Zukunft sollen Drohnen wie Bienen zusammenarbeiten können, um Bauten zu errichten. Wie ihre tierischen Vorbilder würden sich die Fluggeräte die Arbeit teilen.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 3