Google senkt Cloud-Preise weiter

2. Oktober 2014, 15:21
  • cloud
  • google
image

Google hat eine weitere Pressenkung für Infrastructure-as-a-service-Angebote im Rahmen seines "Google Compute Engine"-Portfolios bekannt gegeben.

Google hat eine weitere Pressenkung für Infrastructure-as-a-service-Angebote im Rahmen seines "Google Compute Engine"-Portfolios bekannt gegeben. Die Preise für alle Instanztypen sinken in allen Regionen um je rund 10 Prozent.
Googles Konkurrenz im Infrastructure-as-a-Service-Geschäft wird sich wohl an regelmässige Pressenkungen gewöhnen müssen. Der Suchmaschinenspezialist hatte schon im März angekündigt, dass er beim Pricing für seine Cloud-Angebote dem Mooreschen Gesetz folgen wolle. Demnach müsste Google planen, seine Preise - jeweils in kleineren Einzelschritten - ungefähr alle 18 Monate zu halbieren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023