Gryps lanciert neue "KMU Kosten Benchmarks" für ICT-Produkte und Services

14. November 2019, 10:14
  • technologien
image

Beim Offertenportal können KMU Kosten für IT-Beschaffung vergleichen. Nun sind weitere Benchmarks hinzu gekommen.

Beim Offertenportal können KMU Kosten für IT-Beschaffung vergleichen. Nun sind weitere Benchmarks hinzu gekommen.
Der Markt bietet bis jetzt kaum Übersichten, welche Kosten KMU in der Schweiz bei einer Beschaffung von ICT zu erwarten haben. Das Offertportal Gryps bietet genau hier Hilfeleistung für KMU, während ICT-Anbieter potentielle Neukunden mit konkurrenzfähigen Offerten gewinnen können.
Wie viel kostet Outsourcing der IT? Mit welchen Auslagen muss für eine Office-365-Migration gerechnet werden? Diese Fragen will Gryps für KMU beantworten, aber auch Custom-Lösungen sind nun ein Thema: Was kostet das Programmieren einer nativen App mit statischen Inhalten? Was eine App mit In-App-Bezahlfunktion oder Matching-Funktion?
Antworten liefern sollen die neu lancierten "Gryps KMU Kosten Benchmarks", welche nun auch die Bereiche Software und Softwareentwicklung beinhalten. Dies meldet die Firma.
Die Basis der Benchmarks bilden zwei bis vier gängige Szenarien pro Kategorie, welche Gryps den über 1000 registrierten ICT-Anbietern für eine Kostenschätzung zustellte. "Anhand der eingegangenen Kostenangaben konnte Gryps hilfreiche Kostenkurven erstellen und Infografiken mit konkreten Kosteninformationen umsetzen", so die Verantwortlichen. Mit diesen KMU Kosten Benchmarks sei es möglich, dass sich Unternehmen bei der Beschaffung auf einen Blick zu den erwartenden Kosten informieren können. "Solche ICT Kosten Benchmarks gab es bisher im KMU-Markt keine. Wir können hier eine Lücke füllen und Unternehmen damit ein wichtiges Tool in die Hand geben", lässt sich Gaby Stäheli, Co-CEO des Offertportals, zitieren.
Für KMU soll sich die Nutzung von Gryps bei der ICT-Beschaffung merklich auszahlen. "Dank dieser übersichtlichen Kosteninformationen erhalten Unternehmen bei Verhandlungen klar eine bessere Ausgangsposition. Wir konnten interessante Kostenunterschiede feststellen, die im ICT-Bereich bei bis zu 40 Prozent und mehr lagen", so Stäheli.
Die KMU-Kosten-Benchmarks sind bei Gryps online bei den jeweiligen Produktseiten unter dem Stichwort "Kosten" zu finden und sollen laufend weiter ausgebaut werden. (Red)
Interessenbindung: inside-it.ch und inside-channels.ch sind seit Ende 2017 Geschäftspartner von Gryps. Auf unserer Website finden Sie deshalb einen permanenten Link zum Gryps-Portal.

Loading

Mehr zum Thema

image

Mit 5G in Flugzeugen soll das Ende des Flugmodus kommen

Die EU-Kommission plant, 5G für Airlines zu erlauben. Damit könnten Passagiere ihre Smartphones in der Kabine normal nutzen.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

SIX lagert das Management seiner Mainframes aus

Der Schweizer Börsenbetreiber hat einen Vertrag über 10 Millionen Franken mit Atos unterzeichnet. Mehrere SIX-Mitarbeitende wechseln zum Techkonzern.

publiziert am 22.11.2022