informatica08: Migros lanciert Online-Informatik-Test

8. April 2008, 14:51
  • politik & wirtschaft
image

Online-Test und Beratung soll Standortbestimmung der Informatik-Kenntnisse für jedermann ermöglichen. Nebeneffekt: Werbung für die Klubschule.

Online-Test und Beratung soll Standortbestimmung der Informatik-Kenntnisse für jedermann ermöglichen. Nebeneffekt: Werbung für die Klubschule.
Die Migros Klubschule lancierte gestern ein kostenloses Online-Werkzeug, mit dem man seine Informatik-Kenntnisse überprüfen und bewerten lassen kann. Mit "iknow" kann man sein Wissen als Office-AnwenderIn oder "Power-User" im Multiple-Choice-Verfahren testen, es gibt aber auch Eintrittstests für Leute, die sich eine Informatik-Ausbildung vom PC-Techniker über Linux-Systemadministrator und MCSE bis hin zum eidgenössischen Fachausweis überlegen.
Absolviert man den Test, bekommt man kurz darauf ein E-Mail mit einigen Auswertungen und einen Hinweis, in welchen Kurs (der Klubschule) man passen würde. Welche Fragen richtig und welche falsch beantwortet wurden, wird aber nicht detailliert ausgewertet. Um einen Test zu machen, muss man seine E-Mail-Adresse angeben, die von der Klubschule für Werbung gebraucht werden darf.
Unter dem Label informatica08
Ausserdem kann man sich in den Klubschulen (auf Wunsch auch telefonisch) beraten lassen. Doch wird man bei der Klubschule tatsächlich einigermassen neutral beraten? Patrick Gabathuler, der den Bereich Informatik bei der Klubschule Business leitet, mochte nicht für alle 50 BeraterInnen die Hand ins Feuer legen. "Grundsätzlich sollten sie aber auch alternative Angebote erwähnen, wenn es nichts Passendes bei uns gibt," so Gabathuler.
Die Migros ist einer der grossen Sponsoren der Informatik-Offensive informatica08 und "iknow" segelt auch unter diesem Label. "Wir haben sehr viel in die Qualität der Fragen investiert," so Gabathuler auf unsere Frage, ob der Online-Test nicht einfach eine Werbeaktion für die Klubschule unter dem schönen Label von informatica08 sei. Die Tests würden mithelfen, die "Anarchie" in der IT-Weiterbildung zu beseitigen. So würden potentielle Kunden auch darüber aufgeklärt, welches Label (SIZ, ECDL) welchen Wert habe.
Teil des Sponsoring-Pakets
informatica-Projektleiter André Golliez sieht die Sache allerdings ganz pragmatisch. Die Vermarktung der Online-Tests der Migros Klubschule unter dem informatica08-Label sei Teil des Sponsoring-Pakets der Migros. "Das bedeutet nicht, dass andere Angebote schlechter sind," so Golliez. Jedes andere Bildungsinstitut könnte ähnliches ins Leben rufen, so es denn die IT-Bildungsinitiative als Sponsor unterstütze.
Immerhin: Die Fragen wie auch die Antworten sind gescheiter, als bei den von Bundesrätin Leuthard höchst persönlich angepriesenen Online-Tests ("IT Fitness") von Microsoft. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

Neues digitales Organspenderegister soll 2025 kommen

Das BAG prüft in einer internen Studie verschiedene Umsetzungsvarianten eines neuen digitalen Organspenderegisters – mit und ohne staatliche E-ID.

publiziert am 30.11.2022 1
image

E-Mails, SMS & Co.: EU will einfacher an digitale Daten kommen

Ermittler in der EU sollen zur Verfolgung schwerer Straftaten einfacher und schneller Zugang zu elektronischen Beweismitteln bekommen – unabhängig davon, ob sie verschlüsselt sind.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022