Ingram Micro baut Security-Services auf

24. Mai 2019, 10:04
  • channel
  • ingram micro
  • security
  • managed service
image

Der als Broadliner bekannte Distributor Ingram Micro will das Service-Geschäft, insbesondere im Bereich Security, ausbauen.

Der als Broadliner bekannte Distributor Ingram Micro will das Service-Geschäft, insbesondere im Bereich Security, ausbauen. So gibt es in Europa drei so genannte Centers of Excellence (COE) für Security-Services. Diese unterstützen Service-Provider mit Post-Sales- und Implementierungs-Services. Solche COE gibt es in Dubai, Belgrad und den Niederlanden.
Für das Center in den Niederlanden, aus dem heraus Schweizer Ingram-Kunden unterstützt werden, hat Ingram den Cyber-Security-Spezialisten Brian Verburg verpflichtet. Der gemäss Ingram ausgewiesene Security-Experte war zuletzt in der holländischen Finanzindustrie tätig. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 1
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022