Insieme-Projektleiter wird ESTV-CIO

16. Oktober 2012, 10:20
  • e-government
  • bundesrat
  • informatik
  • strategie
image

Bock zum Gärtner gemacht? Eher nicht: Der neue Informatikchef der Eidgenössischen Steuerverwaltung kam erst zum Bund, als "Insieme" bereits dem Untergang geweiht war.

Bock zum Gärtner gemacht? Eher nicht: Der neue Informatikchef der Eidgenössischen Steuerverwaltung kam erst zum Bund, als "Insieme" bereits dem Untergang geweiht war.
Wie heute der 'Blick'. 100 Millionen Franken wurden dadurch verpulvert.
Ein Siemens-Veteran
Dass der Gesamtverantwortliche des Insieme-Projekts nun CIO der ESTV wird, stösst auf Kritik. "Da wird der Bock zum Gärtner gemacht", zitiert der 'Blick' einen Bundesangestellten. Doch Lindemann hatte mit dem Projekt, das 2005 begann, bis Oktober 2011 nichts zu tun. Er arbeitete in den letzten beiden Jahrzehnten vor allem bei Siemens. Als er als externer Mitarbeiter im Auftragsverhältnis die Gesamtprojektleitung von Insieme übernahm, war das Projekt praktisch bereits zum Scheitern verurteilt. Als Gesamtprojektleiter habe Lindemann seit Oktober 2011 gezeigt, dass er zur kompetenten Führung eines komplexen Projektes mit sehr schwierigen Rahmenbedingungen fähig sei, heisst es bei der ESTV. Man habe Lindemann nach vierzig geprüften Bewerbungen sowie Gesprächen mit sieben Mitbewerbern als besten Kandidaten erkoren, schreibt Tanner in der internen Mitteilung.
Der 'Blick' merkt allerdings an, dass die alten ESTV-Lösungen auf dem Betriebssystem BS2000 von Siemens (später Fujitsu-Siemens) laufen. Diese Systeme muss der Bund für Millionen von Franken auch heute noch nachrüsten.
Die ESTV ist zurzeit daran, den Informatikbereich neu zu strukturieren. "In die neue Einheit Informatik werden die heutige Leitungsbezugs-Organisation (LBO) und bestehende Projektorganisationen überführt", so ESTV-Sprecher Thomas Brückner im 'Blick'. Wie die 'BZ' schreibt, wird Lindemann bei der ESTV auch oberster Verantwortlicher für Beschaffungen. Einen neuen Gesamtprojektleiter braucht es für das abgebrochene Projekt Insieme nicht mehr. Es wird der künftige ESTV-Direktor sein, der entscheiden muss, wie es mit der Modernisierung der Software-Systeme weitergeht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wo steht die Schweiz bei der Digitalisierung?

Das Bundesamt für Statistik hat eine Reihe von Indikatoren gebüschelt. Eine klare Antwort geben sie nicht.

publiziert am 31.1.2023
image

St. Gallen will Steuersoftware für 44 Millionen Franken konsolidieren

Der Kanton will seine zersplitterte Steuerlandschaft vereinheitlichen, um jährlich rund 3 Millionen zu sparen. Nun wurden Projektleistungen ausgeschrieben.

publiziert am 31.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023