Jetzt kommt der zweite CentOS-Ersatz

22. Juni 2021, 14:51
  • open source
  • red hat
  • technologien
  • standard-software
image

Rocky Linux 8.4 ist nun allgemein verfügbar. Aber ein Security-Feature hat nur der Konkurrent.

Rocky Linux ist eine von zwei bekannten neuen Distributionen, die CentOS Linux ersetzen wollen. Nun ist Rocky Linux 8.4 offiziell da, wie die Rocky Enterprise Software Foundation (RESF) bekannt gibt.
Wie es der Name andeutet, ist Rocky Linux 8.4 binärkompatibel mit Red Hat Enterprise Linux 8.4. Das bedeutet, dass Anwendungen, die nur für RHEL entwickelt und getestet wurden, auch ohne RHEL laufen. Es ist also möglich ein ISO von Rocky Linux samt Konvertierungsskripts herunterzuladen und es von Grund auf zu installieren.
Noch nicht verfügbar ist allerdings die Unterstützung für Secure Boot. Der Prozess, Secure Boot mit Rocky zu aktivieren, ist im Gange und das zuständige Team erwartet, dass ein zweiter Satz von ISOs mit Secure-Boot-Unterstützung relativ bald kommen wird.
"Wir haben Secure Boot sehr bald verfügbar. Ausserdem ist aarch64 ab sofort erhältlich und wir sind offiziell in der Google Cloud verfügbar und werden unterstützt (nur x86_64). AWS kommt später (sowohl x86_64 als auch aarch64) und Azure kurz danach", erklärt R. Leigh Hennig, Rocky's Director of Operations, in der Kommentarsektion von 'Ars Technica'.
Kostenloser Community-Support für Rocky Linux ist über das RESF via Mattermost (eine Open-Source-Slack-Alternative), IRC und über die Foren der Rocky Linux-Site verfügbar.
Die RESF verspricht Support für Rocky Linux 8 bis Juni 2031.
Kostenpflichtiger kommerzieller Support ist über CIQ (vormals Ctrl IQ) erhältlich, ein Startup, das Gregory M. Kurtzer gegründet hat und das Rocky und andere Tools nutzt, um eine Cloud-native Meta-Orchestrierungsplattform aufzubauen. Kurtzer ist auch CEO von CIQ sowie Gründer und Executive Director von Rocky Linux.
Rocky Linux ist einige Monate später auf dem Markt gekommen als AlmaLinux OS, das von der Softwarefirma CloudLinux im letzten März gelauncht wurde.
Rocky Linux und der Konkurrent AlmaLinux basieren auf demselben Quellcode wie RHEL 8.4, was garantieren soll, dass eine Vielzahl von proprietärer Software, die für RHEL 8.4 entwickelt wurde, einfach funktioniert.
Beide Lösungen sind entstanden, weil Red Hat Anfangs Dezember 2020 angekündigt hat, CentOS 8 einzustellen und den Fokus von CentOS Linux auf CentOS Stream zu verlagern. Der CentOS 8-Support endet am 31. December 2021. 

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023 1