JUGS gründet "Swiss JBoss User Group": JBoss-Gurus in Zürich

3. April 2007 um 12:06
  • technologien
image

Die Vereinigung der Java-Anwender JUGS ("Java User Group Switzerland") hat hierzulande ein verstärktes Interesse am Open Source-Application Server "JBoss" festgestellt, und gründet darum innerhalb der JUGS eine "Special Interest"-Gruppe für JBoss-Themen, die "Swiss JBoss User Group".

Die Vereinigung der Java-Anwender JUGS ("Java User Group Switzerland") hat hierzulande ein verstärktes Interesse am Open Source-Application Server "JBoss" festgestellt, und gründet darum innerhalb der JUGS eine "Special Interest"-Gruppe für JBoss-Themen, die "Swiss JBoss User Group".
Lanciert wird die neue JBoss-Usergruppe am 25. April mit einer grossen Informationsveranstaltung im Zürcher Technopark. Für das Event unter dem Titel "Building Enterprise Applications with JBoss: Ask the experts!" konnte die JUGS vier prominente JBoss-Kämpen verpflichten.
Der Schweizer Sacha Labourey war Mitgründer der europäischen JBoss-Niederlassung und ist nun, nach der Übernahme von JBoss Cheftechnologe der "JBoss-Division" von Red Hat. Er wird unter dem Titel "'State of the union' and future plans" über die Zukunftspläne von JBoss bei Red Hat berichten. Christian Bauer, Mitglied der Entwicklungsteams von "Hibernate" und "JBoss Seam" spricht über die Entwicklung von Webapplikationen mit JBoss Seam und Tom Baeyens äussert sich zum Thema Business Process Management mit "JBoss jBPM", dessen Entwicklung er leitet. Zu guter Letzt berichtet Bruno Georges, Technical Development Manager bei Red Hat und früher bei JBoss über die Implementation einer Service orientierten Architektur (SOA) auf Open Source-Basis.
Die Veranstaltung ist für JUGS-Mitglieder gratis. Nicht-Mitglieder können ebenfalls kostenlos teilnehmen, wenn dies ihr erstes JUGS-Event ist, ansonsten wird ein Eintrittspreis von 100 Franken fällig. Weitere Informationen findet man hier. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

Meta gibt seinen Slack-Konkurrenten Workplace auf

Einst hegte der US-Konzern grosse Pläne für den Kollaborationsdienst, in zwei Jahren ist aber Schluss. Meta will sich auf KI und das Metaverse fokussieren.

publiziert am 15.5.2024
image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024