Kaffeemaschinen plaudern über Orange

21. Februar 2012, 13:49
    image

    Der Anbieter von Kapsel-Kaffeemaschinen Nespresso will seinen Kundendienst für B2B-Kaffeemaschinen mit einer Machine-to-Machine-Lösung von Orange Business Services optimieren.

    Der Anbieter von Kapsel-Kaffeemaschinen Nespresso will seinen Kundendienst für B2B-Kaffeemaschinen mit einer Machine-to-Machine-Lösung von Orange Business Services optimieren. Die kundenindividuelle M2M-Lösung von Orange Business Solutions entspreche den Anforderungen von Nespresso an die globale Datensicherheit, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.
    Laut Orange habe Nespresso mit den B2B-Modellen Aguila und Zenius die branchenweit ersten zwei Kaffeevollautomaten mit Netzwerkanbindung auf den Markt gebracht. Die Kommunikation zum Nespresso Kundendienst funktioniert über integrierte SIM-Karten von Orange. Diese Art der Kommunikation ermögliche Ferndiagnosen sowie die präventive Fernwartung der Maschinen in regelmässigen Zeitabständen.
    "Orange Business Services hat sich als der Anbieter herauskristallisiert, der unseren globalen Anforderungen am besten entspricht und uns bei unserem zukünftigen Wachstum unterstützen kann", lässt sich Marco Zancolo, Head of B2B Channel, Nestlé Nespresso in der Mitteilung zitieren. (hal)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

    Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

    Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Neuer DACH-Chef für Transcend Information Trading

    Steven Hong wird neuer General Manager beim Anbieter für Speicher- und Industrieprodukte. DACH-Chef George Linardatos geht nach 30 Jahren bei der Gesellschaft in den Ruhestand.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

    Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

    publiziert am 27.9.2022