KI schlägt Poker-Profis mit neuartigem Algorithmus

6. Februar 2017, 16:41
  • innovation
  • künstliche intelligenz
  • security
image

"Libratus" heisst die erste Künstliche Intelligenz, welche Poker-Profis geschlagen hat.

"Libratus" heisst die erste Künstliche Intelligenz, welche Poker-Profis geschlagen hat. In einem Turnier in Pittsburgh unterlagen vier Profis der Poker-KI im "Texas Hold‘em ohne Limit" deutlich.
Das ist ein relevanter Sieg für KI-Algorithmen, da man im Poker nicht genau wissen kann, was die Gegner in Händen halten. Die Spieler und der Algorithmus müssen sich mit der Unsicherheit von zwei versteckten Karten und unbeschränkten Wettsummen befassen. Dies unterscheidet dieses Spiel zu Schach oder Go, bei welchen KI schon als Sieger hervorging.
Dabei nutzte Libratus nicht die Schwächen seiner Gegner aus wie in früheren Turnieren, sondern fokussierte darauf, sein eigenes Spiel zu verbessern, erläutert Tuomas Sandholm, ein beteiligter Informatiker der Carnegie Mellon Universität.
"Die verwendeten Algorithmen sind nicht pokerspezifisch", erklärt Sandholm im KI- und Robotics-Blog 'IEEE Spectrum'. "Die Algorithmen nehmen die Regeln der Spiel- und Output-Strategie als Input."
Man könne die Algorithmen auch in andern Szenarien mit Ungewissheiten einsetzen, glauben die Carnegie-Mellon-Forscher. So zur Entwicklung von Medikamenten gegen resistente Viren, automatisierte Geschäftsverhandlungen oder in der Cyber-Sicherheit.
Inzwischen wurde auch ein Paper veröffentlicht, das die wissenschaftlichen Hintergründe zeigt und 'Heise' kennt zudem mehr Details zum Sieg.
Etwas unsachlicher reagierte einer der Pokerprofis auf die Niederlage: "Uhhhh, das war so brutal”. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schatten-IT ins Licht setzen

Leuchten Sie die Schatten-IT in Ihrem Unternehmen bis in den letzten Winkel aus und schaffen Sie Transparenz über alle Ihre IT-Systeme, -Anwendungen und -Prozesse.

image

Jetzt hat ein grosser Krypto-Hack Harmony getroffen

Hacker haben Coins im Wert von rund 100 Millionen Dollar aus einem Schlüsselprodukt der US-Kryptofirma gestohlen.

publiziert am 24.6.2022
image

Github macht KI-Tool Copilot breit verfügbar

Mit Hilfe von KI soll Entwicklern die tägliche Arbeit erleichtert werden. Copilot ist nun als Erweiterung für gängige Editoren allgemein verfügbar.

publiziert am 24.6.2022
image

NCSC mahnt: Bitte keine Privatgeräte im Homeoffice

Der Zugriff aufs Firmennetzwerk mit privaten Geräten ist mit erheblichen Risiken verbunden. Das zeigt ein aktueller Ransomware-Angriff.

publiziert am 24.6.2022 6