KPN will Sunrise übernehmen

27. Dezember 2005, 13:18
  • telco
  • sunrise
  • übernahme
  • schweiz
image

Der niederländische Konzern KPN ist im Falle einer Zerschlagung von TDC an der Schweizer Tochtergesellschaft Sunrise interessiert.

Der niederländische Konzern KPN ist im Falle einer Zerschlagung von TDC an der Schweizer Tochtergesellschaft Sunrise interessiert.
Gemäss einem heute im deutschen 'Handelsblatt' erschienenen Bericht ist der niederländische Telekomkonzern KPN an eine Übernahme von Sunrise interessiert. Vorstandschef Ad Scheepbouwer sagte, "Sunrise würde unser deutschsprachiges Portfolio gut ergänzen". Der dänische Sunrise-Mutterkonzern TDC ist momentan in abschliessenden Übernahmeverhandlungen mit britischen und US-amerikanischen Investoren.
Obwohl das Investorenkonsortium angekündigt hat, TDC nicht zerschlagen zu wollen, scheint der KPN-Chef diese Möglichkeit nicht auszuschliessen: "Falls TDC aufgespalten wird und man uns Sunrise anbietet, werden wir uns das genau anschauen", sagte Scheepbouwer gegenüber dem 'Handelsblatt'.
Obwohl KPN im momentan stark konsolidierungswilligen Telco-Markt selber als Übernahmekandidat gilt, sieht sich das Unternehmen selbst nicht in dieser Rolle. Das Unternehmen plane nicht einen Kauf, um sich gegen mögliche Übernahmen zu wappnen. Er plane nur Zukäufe, die den Wert seiner Unternehmensteile in den Niederlanden, Belgien oder Deutschland steigerten oder sich wie Sunrise im deutschsprachigen Ausland befänden, sagte Scheepbouwer.
Der von Analysten geschätzte Wert von KPN beträgt 20 Milliarden Euro während der von Sunrise auf 2,5 Milliarden Euro geschätzt wird. KPN ist ein ehemaliger Staats-Monopolist und bietet in den Niederlanden "Triple Play" (Festnetztelefonie, Mobiltelefonie, Internet) an. Sunrise wollte die Übernahmeabsichten von KPN nicht kommentieren, verwies aber auf eine TDC-Börsenmeldung, wo von den zu bietenden Investoren die Absicht geäussert wird, die Auslandsengagements unter anderem auch in der Schweiz in Zukunft "weiter zu stärken". (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Prantl behauptet: Die Massenentlassungen bei Google & Co. entschärfen den Fachkräftemangel

Die Entlassungswelle der Big Tech erreicht wohl bald die Schweiz. Unser Kolumnist Urs Prantl analysiert, welche Auswirkungen dies auf Schweizer IT-Firmen haben könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023